Munderkingen Museum Munderkingen am Sonntag nochmals geöffnet

Munderkingen / SWP 31.01.2014
Am Sonntag, 2. Februar, ist das Museum letztmals vor Ostern von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Dabei kann nochmals die Sonderausstellung mit den Weihnachtsbäumen, Glaskugeln und der Sammlung der Christbaumständer aus alter Zeit bewundert werden.

Im Mittelpunkt steht die Krippe des aus Rechtenstein stammenden Bildschnitzers Joseph Abt, der in Munderkingen in den 1920er Jahren eine Werkstatt betrieb. Als besonders ausdrucksstark gelten seine beiden Porträtbüsten des "Haldenluisle", die im Museum zu sehen sind.

Die weiteren Ausstellungen mit Werken der Künstlerin Gertrud von Arand, der Sammlung der Puppenstuben, des Blechspielzeugs und zur Geschichte sind ebenfalls zu sehen, teilt der Museumsverein mit.