Fasnet Munderkingen grenzenlos

Munderkingen / swp 14.02.2019

Wenn Munderkingen am 21. Februar seinen Glompigen Donnerstag feiert, eine Woche früher als anderswo, ist der Umzug am Nachmittag der Auftakt für die Straßenfasnet. Und dieser Umzug steht in diesem Jahr unter dem Motto „Munderkingen grenzenlos – oder bei eis goht älles“, wie die Fasnetsgesellschaft „Glompiger Doschdig“ mitteilt: „Wenn alle Welt die Schotten dicht macht, dann öffnet Wuselingen seine Pforten und wird grenzenlos.“ Alles sei möglich.

Der Umzug beginnt um 14.30 Uhr und verläuft von der Rose über die Donaubrücke, vorbei am Rathaus bis zur Webergasse und endet dann im Alten Schulhof. Mit dabei sind die Mittlere Katastrophen-Kapelle (MKK) und die Grundschule; ihr Thema ist „Über den Wolken mag die Freiheit wohl grenzenlos sein“. Auf Reisen geht das Kinderhaus Schillerstraße und die Hippies vom Ratskeller-Dämmerschoppen zeigen, welche Grenzen sie hinter sich gelassen haben. Die „Waikiki-Beach-Boys“ sind auf der Suche nach der grenzenlosen Donauwelle und das „Hawai-Feeling“ wird durch die Eisverkäufer von den Zipfern unterstützt. Für grenzenlose Unterhaltung und gute Party-Stimmung sorgt eine mobile Peep Show.

Mit dabei sind auch die freien deutschen Jauner, der Kindergarten Loreley lässt die verrückten Hühner los, die Gartenzwerge verlassen die Theater-AG und marschieren mit, genauso wie die Jugend der Stadtkapelle. 

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel