Eine Gruppe Biker sitzt gemütlich um das Lagerfeuer herum, über dem ein Spanferkel am Spieß verlockend vor sich hin brutzelt. Andere Gäste halten an Stehtischen ein Schwätz­chen oder sitzen in geselliger Runde im umfunktionierten Partyschuppen. Mit jeder Stunde füllt sich an diesem Samstagabend das Festareal für die Buchhau-Party, die der Motorradclub Marchtal alljährlich veranstaltet. In diesem Jahr steht das Fest unter einem besonderen Stern: Der Club wird 25 Jahre alt. Dazu kommen Biker zuhauf, darunter viele Vertreter befreundeter Motorradclubs, aber auch Bürger aus Obermarchtal und den umliegenden Orten.

„Miteinander Spaß haben, die Kameradschaft pflegen und mit Leuten neue Kontakte knüpfen, deren Herz auch fürs Motorradfahren schlägt“, umreißt Stefan Illich den Grundgedanken der traditionellen Buchhau-Party. Nicht zuletzt aber auch, einen Beitrag zum aktiven Gemeindeleben zu leisten, ergänzt der Präsident, von allen nur „Django“ genannt.

So gestaltet der Motorradclub den Fronleichnamsaltar beim Gasthaus „Kreuz“ in Obermarch­tal mit und stellt beim großen Sportevent vor Ort, dem March­tal-Bike-Marathon, jedes Jahr die Streckenposten. Der Club richtet zudem alljährlich ein Motorradtreffen mit Weihe und ein Oktoberfest aus. Und eben auch die Buchhau­-Party.

Auch wenn sich der eine oder andere Geselle in wilder Montur präsentierte, verlief das Fest sehr friedlich. „Bei unserer Party läuft nichts aus dem Ruder. Wir lassen auch keinen Biker mit zu viel Alkohol heimfahren. Wer hier übernachtet, wird mit einem Frühstück verwöhnt“, betonte Stefan Illich und verwies auf das Camper-Areal, das wieder von einigen Bikern genutzt wurde.

Info


Der MC Marchtal hat aktuell 27 Mitglieder zwischen 18 und 64 Jahren, zudem vier Anwärter, die gerade ein Jahr Aufnahmezeit durchlaufen. Regelmäßig unternimmt der Motoradclub gemeinsame Ausfahrten.