Mit Sonderzug zum Fest nach Marbach

SWP 16.05.2014

Anreise Für die Anreise

am Sonntag, 18. Mai, zu den Aktivitäten im und um das Haupt- und Landgestüt Marbach wird die Anfahrt mit Bus und Bahn empfohlen. Für die Besucher sind verschiedene Sonderlinien eingerichtet, mit denen alle drei Gestütshöfe gut zu erreichen sind.

Sonderfahrten Zahlreiche Sonderfahrten der Schwäbischen Alb-Bahn verbinden die Gestütshöfe Marbach und Offenhausen mit den Bahnhöfen in Münsingen und Engstingen. Der Zug, Abfahrt Ulm 9.05 Uhr, Schelklingen ab 9.38 Uhr, Münsingen ab 10.25 Uhr, Marbach an 10.38 Uhr, hat 240 Sitzplätze, ein Drittel mehr als sonst. Außerdem fährt der letzte Zug nach Ulm am Sonntag nicht wie üblich um 16.05 Uhr in Münsingen ab, sondern erst um 17.50 Uhr. Alle Fahrpläne im Internet unter www.bahnhof-muensingen.de

Parken Parkmöglichkeiten stehen in Münsingen und Engstingen mit direktem Bahn-Shuttle vom Bahnhof Münsingen und Engstingen zum Bahnhof Marbach zur Verfügung. Auf allen drei Gestütshöfen sind Parkmöglichkeiten ausgeschildert.

Die Landesstraße 249 zwischen Gomadinger See und Landesreitschule Marbach wird gesperrt sein. Neben den bestehenden Besucherparkplätzen in Marbach wird zusätzlich ein Parkplatz an der Landesstraße 230 zwischen Steingebronn und Münsingen, etwa 1,5 Kilometer oberhalb des Gestütshofs, eingerichtet. Der Fußweg führt durch das Gestütsgelände zum Gestütshof Marbach, alternativ steht ein kostenloser Bus-Shuttle zur Verfügung.