Mit Liedern und Glückwünschen wird das erweiterte Kinderhaus gefeiert

© Foto: Emmenlauer
Renate Emmenlauer 06.04.2018

„Servus, grüß Gott, hallo – wir wollen euch begrüßen und freuen uns, dass ihr gekommen seid“, sangen Kinder und Betreuerinnen gestern Nachmittag bei der Einweihungsfeier zur Erweiterung des Kinderhauses Rosengarten. „Das habt ihr großartig gemacht“, lobte OB Alexander Baumann und versprach den Mädchen und Jungs eine süße Belohnung. Für den Oberbürgermeister ist das Kinderhaus eine tolle Einrichtung mit Wohlfühlatmosphäre. Mit der Erweiterung hätten Stadtverwaltung und Gemeinderat den nächsten Schritt in Sachen Kinderbetreuung geleistet, um der steigenden Nachfrage und dem gesetzlichen Anspruch gerecht zu werden. Vorausschauend sei beim Neubau vor vier Jahren die Option für den Anbau geschaffen worden. Wie Baumann sagte, wurde das Kinderhaus südlich und westlich um 282 m² Nutzfläche für zwei weitere Räume vergrößert: eine Krippengruppe mit zehn Plätzen sowie eine altersgemischte Gruppe. Die Kosten von 1,05 Millionen Euro seien mit 180 000 Euro über das Kinderbetreuungsfinanzierungsprogramm bezuschusst worden, aktuell hoffe er auf weitere Fördermittel vom Bund in Höhe von 60 000 Euro. Mit dem Lied „Wer will große Fahrzeuge sehen, muss auf die Baustelle gehen“ krönten die Kinder die Feier.