Fasnet Mit Fackelumzug und Disco Fasnet eröffnet

Rappelvolle Halle bei der Disco der Bärenjäger.
Rappelvolle Halle bei der Disco der Bärenjäger. © Foto: Emmenlauer
Griesingen / RENATE EMMENLAUER 21.01.2019

Längst hat sich die Fasnet der Griesinger Bärenjäger zum Zugpferd im Narrenkalender der Region gemausert. Auch am Freitagabend war dort der Bär los. Pfarrer Dr. Harald Talgner hatte eine Messe in Reimform in der gut gefüllten Pfarrkirche gehalten, mitgestaltet von den Bärenjägern. Den guten Ton lieferte die Zigeunerkapelle Allmendingen. Von brennenden Fackeln erhellt war dann der Weg der Kirchgänger zum Parkplatz vor der Mehrzweckhalle, wo sich die Allmendinger Kesslertreiber in großer Schar formierten, um den Narrenbaum in die Senkrechte zu bringen – unterstützt von Musik der Lumpenkapelle und Anfeuerungsrufen des Publikums.

Danach zog das Narrenvolk zur Disco in die fasnetsmäßig ausstaffierte Mehrzweckhalle ein. Kaum ein halbes Stündchen später war die Narrhalla schon bis zum Anschlag gefüllt. Hästräger von zwei Dutzend Zünften und andere Fasnetsfreunde tummelten sich dort. Viele hatten sich vor die Bühne geschart, um das Showprogramm aus der ersten Reihe zu erleben.

Erst brachte die Lumpenkapelle die Feiernden auf Hochtouren, danach traten die Bärenjäger als Gastgeber auf und präsentierten ihren ersten Maskentanz, gespickt mit akrobatischen und witzigen Elementen. Sie heimsten dafür viel Applaus ein. Bärenjäger-Zunftmeister Thomas Hagel versprach seiner Tanzgruppe: „Für so einen tollen Act lade ich euch alle zu einem Frühstück ein.“ Die Allmendinger Kesslertreiber, die Äpfinger Weckafresser, die Narrenzunft Altheim/Riedlingen und die Pintas der SG Griesingen versüßten das Programm, das schließlich mit einem Aufmarsch der Allmendinger Zigeunerkapelle ausklang. Der Bärenjäger-Chef und seine Assistentin Steffi Baur hießen jede Narrengruppe persönlich willkommen.

Noch lange feierte das Fasnetsvolk  mit Musik den Auftakt der fünften Jahreszeit in Griesingen. Reihum Lob erhielten die Gastgeber mit ihren 75 Aktiven für das gut organisierte Fest. Robert Seifert, Gründungsvater der Bärenjäger und 13 Jahre deren Zunftmeister, verriet das Erfolgsrezept: „Unsere Fasnet ist für alle, nicht nur für Hästräger, sondern auch für andere Fasnetsfreunde, und vor allem auch für unsere Bürger.“

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel