Zwei Verletzte hat ein Unfall am Sonntag auf der B 465 bei Altsteußlingen gefordert. Wie die Polizei berichtet, hatte der Fahrer eines Mercedes-Sportwagens gegen 14 Uhr am Ausgang einer nassen Rechtskurve kurz nach Altsteußlingen zu stark beschleunigt, wodurch das Heck des leistungsstarken Autos ausbrach und der Wagen des 49-Jährigen ins Schleudern geriet. Vergeblich versuchte der Fahrer, wieder die Kontrolle zu erlangen. Er stieß mit einem entgegenkommenden Skoda zusammen. Dessen 53-jährige Fahrerin und ihren 54-jährigen Beifahrer brachte der Rettungsdienst wegen des Verdachts schwerer Verletzungen ins Krankenhaus.

Gegen den alkoholisierten Unfallverursacher ermittelt die Ehinger Polizei wegen zu schnellen Fahrens und dem Verdacht der Straßenverkehrsgefährdung. Eine Blutprobe soll nun zeigen, wie verkehrstüchtig er war. Von deren Ergebnis hängt ab, ob der Mann seinen Führerschein abgeben muss. Die Feuerwehr Ehingen war für die Bergungs- und Aufräumarbeiten im Einsatz.