Geburten Marie und Elias beliebteste Vornamen in Ehingen

Marie und Elias sind die beliebtesten Vornamen in Ehingen.
Marie und Elias sind die beliebtesten Vornamen in Ehingen. © Foto: dpa
Ehingen / JULIA DERESKO 08.01.2015
Marie und Elias führen 2014 die Liste der beliebtesten Vornamen in Ehingen an. Insgesamt wurden 669 Geburten beim Ehinger Standesamt registriert.

Marie ist einsame Spitze. Der Name hat es in Ehingen und Umgebung so vielen Eltern angetan, dass er den ersten Platz auf der Vornamensliste belegt. Insgesamt 31 Mal wurde Marie 2014 vergeben, wie Bettina Gihr, Sprecherin der Stadtverwaltung, mitteilt. Damit hat Marie den Lieblingsnamen des Jahres 2013 abgelöst: Im Jahr zuvor führte nämlich Sophie die Liste an. 20 Mädchen wurden mit dem Namen bedacht. Doch auch in diesem Jahr ist Sophie ganz vorne mit dabei und kommt auf dem zweiten Platz. Insgesamt 17 Mal haben Eltern den Namen für ihre Töchter ausgesucht. Zwölf Mädchen wurden Emma genannt, der Name Maria wurde elf Mal vergeben. Anna, Luisa und Sophia wurden jeweils acht mal ausgesucht; Emilia, Leni, Leonie, Lisa und Sofia jeweils sechs Mal. Auf je fünf Eintragungen bringen es Hanna, Magdalena und Mia.

Mit ihrer Wahl haben die Eltern in Ehingen und Umgebung bei den Mädchennamen einen eigenen Trend gesetzt. Bundesweit sind Emma und Mia ganz vorne dabei. Auf dem dritten Platz rangiert der Name Hanna/Hannah. Das hat Knud Bielefeld ermittelt. Der Namensforscher untersucht regelmäßig, welche Namen in Deutschland die beliebtesten sind. Eine offizielle Statistik gibt es dazu nicht. Bundesweit schafft es Marie auf Platz zehn, Sophie rangiert auf Platz 14.

Der beliebteste Jungen-Name in Ehingen und Umgebung war 2014 Elias. 13 Jungen haben diesen Namen bekommen. Zwölf Mal wurden jeweils die Namen Ben und Noah ausgesucht. Im Anschluss folgen mit jeweils neun Mal die Namen Johannes, Leon, Luis, Max und Paul. Jeweils acht Mal wurden die Namen Finn, Jonas, Raphael und Samuel vergeben. Jakob und Lukas kommen je auf sieben Nennungen. David, Luca und Tim kommen jeweils sechs Mal vor; Maximilian und Niklas sind jeweils fünf Mal auf der Namensliste zu finden.

Der erste Platz unter den Buben-Namen weicht in Ehingen mit Elias vom bundesweiten Trend ab: Denn hier ist Ben an der Spitze. Luis/Louis kommt laut Knud Bielefeld auf den zweiten Platz und Paul auf den dritten. Elias ist in der bundesweiten Rangliste auf dem neunten Platz zu finden, Noah schafft es auf den achten Platz.

Im Übrigen fiel die Wahl in Ehingen 2014 ähnlich aus wie in Ulm. Nach Angaben des Ulmer Standesamts haben 2014 Marie (64 Mal) und Alexander (43) das Rennen gemacht. Auf den weiteren Plätzen folgen Sophie (60) und Noah (39), Maria (37) und Maximilian (34) sowie Emma (31) und Paul (33).

Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 669 Geburten im Standesamt Ehingen beurkundet, wie Bettina Gihr berichtet. Dabei kamen 325 Buben und 344 Mädchen zur Welt. 2013 waren es insgesamt 603 Geburten gewesen. 386 Kinder erhielten 2014 nur einen Vornamen, 268 Kinder wurden mit zwei Vornamen bedacht und 15 bekamen drei Vornamen. Vier Vornamen hat keines der Neugeborenen mit auf den Weg bekommen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel