Laupheim Lischma Beton stellt Insolvenzantrag

SWP 29.10.2014

Die Lischma Betonwerke Lindenmann GmbH & Co. KG Laupheim haben am Freitag beim Amtsgericht Ravensburg einen Insolvenzantrag gestellt. Das hat gestern der vorläufige Insolvenzverwalter Konrad Menz von der Ulmer Anwaltskanzlei Derra, Meyer & Partner mitgeteilt. Am Montag informierte die Geschäftsleitung in einer Betriebsversammlung die Belegschaft über die Insolvenz. Für die 97 Beschäftigten seien die Lohnansprüche bis zum Jahresende über das so genannte Insolvenzgeld gesichert, heißt es in der Mitteilung. Der Betrieb laufe bis auf Weiteres uneingeschränkt weiter, die Auftragslage reiche bis ins Jahr 2015. Als Ursache für die Insolvenz nennt der Anwalt "Forderungsausfälle, langjährige Gerichtsverfahren" und den hohen Kostendruck der Branche. Menz will nun mit der Geschäftsleitung nach Möglichkeiten suchen, das im Jahr 1877 gegründete Familienunternehmen zu sanieren.