Veranstaltung Lindenfest in Ingstetten

Ingstetten / Lothar Sobkowiak 19.06.2018

Premiere beim Lindenfest in Ingstetten: Zum ersten Mal wurde im Festzelt ein Fass  Bier angestochen. Die Aufgabe übernahm Schelklingens Bürgermeister Ulrich Ruckh; mit drei Schlägen brachte er das Bier zum Laufen. Irmina Schubauer, stellvertretende Vorsitzende des Gesangvereins „Fohsinn“, eröffnete das Fest in Vertretung der erkrankten Vorsitzenden Beate Thumm, unterstützt vom Kassenwart Franz-Josef Hack. Die Gäste wurden zunächst zu 20 Liter Freibier eingeladen.

Mit „Böhmischer Liebe“, „Pfeffer und Salz“ von Ernst Mosch, dem Solostück „Herzflimmern“ und weiteren fetzigen Stücken  brachten die „Ehgnerländer“ unter der Leitung von Dirigent Matthias Schrade die Gäste im Festzelt zum Jubeln.

Nach dem Zeltgottesdienst am Sonntag, zelebriert von Monsignore Norbert Blome, ehemaliger Pfarrer der Suso-Gemeinden in Ulm, ging es weiter mit den „Original Stehbachmusikanten“ – dirigiert von Steffen Lepple. Zahlreiche Mitglieder des Gesangvereins und weitere Helfer  sorgten für die Bewirtung der Gäste, die sich bei strahlendem Sonnenschein um die Linde scharten.

Theresa Dorm moderierte den 14-köpfigen Ingstetter Kinderchor unter Leitung von Petra Lang. Sie hatte Lieder wie „Wir sind die Kinder von Süderhof“, „Eine Insel mit zwei Bergen“, „Heute hier, morgen dort“ oder „Was würdest du tun“ unter Gitarrenbegleitung und Klarinette mit viel Herzblut einstudiert, die Besucher belohnten es mit viel  Beifall. Ohne die Zugabe „Probier’s mal mit Gemütlichkeit“ ließen die Gäste die Kinder nicht von der Bühne.

Ballonfahrt gewonnen

Inzwischen hatten Kinder Lose verkauft, die Gewinne wurden gegen Ende des Festes ausgelost. Es gab Einkehr- und Einkehrgutscheine im Wert von 25 und 50 Euro, zweiter Preis war ein Reisegutschein, der erste Preis eine Ballonfahrt für eine Person. Er ging an Sina Blankenhorn. Gegen 17 Uhr leerte sich das Zelt: Einige der Besucher fanden sich zum WM-Fußballspiel in der Heinrich-Bebel-Halle zum Public Viewing ein.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel