Ehingen Kunst zum Ausprobieren

KIR 21.06.2014

Eine Einladung zum praktischen Ausprobieren ist die neu gehängte Ausstellung in der städtischen Galerie im Spethschen Hof. Auge in Auge mit Kunstwerken aus der Sammlung von Doris Nöth können Besucher zu Bleistiften greifen, um nachzuempfinden, wie es der Künstler gemacht hat. Anne Linder hat als Kuratorin Werke aus der Sammlung von Doris Nöth nach Materialgruppen gehängt. So ist Rudolf Schoofs mit Bleistiftzeichnungen vertreten und Raymond Waydelich mit Objektkästen. In die Kategorie "Farbe als Material" passt Fritz Ruoff und Ursula Kirchner gilt als Scherenschnitt-Künstlerin, die mit der Schere Pflanzenmotive schneidet. 60 Objekte und Bilder sind nach Themenschwerpunkten neu gehängt. "Man kann die Bilder über die künstlerischen Gestaltungsprozesse kennen lernen", meinen Anne Linder und Volker Sonntag. Geöffnet ist heute und morgen von 14 bis 17 Uhr (Eintritt frei).