Oberstadion Kunst im Bürgersaal

Auch die Krippe von Franz Ruoß aus Schmiechen, entstanden im Krippenbaukurs 2014, wird in der Krippenausstellung zu sehen sein.
Auch die Krippe von Franz Ruoß aus Schmiechen, entstanden im Krippenbaukurs 2014, wird in der Krippenausstellung zu sehen sein. © Foto: Manfred Weber
SWP 31.10.2015
22 orientalische Krippenbauten sowie geschnitzte Figuren und Tonfiguren sind in der Ausstellung des Krippenbauvereins Oberstadion zu sehen. Sie wird am kommenden Freitag, 6. November, feierlich eröffnet.

Die Ausstellung des Krippenvereins Oberstadion trägt in diesem Jahr den Titel "Krippen aus der Region - Kunstwerke aus den Krippenbaukursen des Krippenvereins Oberstadion". Sie ist nur alle zwei Jahre im Bürgersaal zu sehen, berichtet der Vorsitzende Manfred Weber. Feierlich eröffnet wird sie am Freitag, 6. November, um 18.30 Uhr mit einem Gottesdienst in St. Martinus. Dabei wird der Chor der Trachtengilde Riedlingen singen. Nach der Messe wird Pfarrer Walter Ruoß, dessen Vater Franz auch eine Krippe präsentieren wird, die Krippen im Bürgersaal segnen, wieder mit Musik der Trachtengilde. Die Feriengemeinschaft rund um den Bussen wird den neuen Krippenführer vorstellen.

In der Ausstellung werden 22 orientalische und heimatliche Krippenbauten sowie geschnitzte Figuren und Tonfiguren präsentiert. Hervorzuheben seien die handgeschnitzten Figuren von Hugo Gottschalk aus Oberstadion. Die Krippenbauer kommen aus Neckartailfingen, Ravensburg, Allmendingen, Erbach, Mietingen, Biberach, Schmiechen, Mehrstetten, Oberdischingen, Riedlingen, Grundsheim, Moosbeuren, Mühlhausen, Hundersingen und Oberstadion. Der Eintritt beträgt 2 Euro.

Info Geöffnet ist die Krippenausstellung im Bürgersaal nur an den Samstag und Sonntagen 7./8. und 14./15. November von 13 bis 18 Uhr.