Rißtissen Kunde von schuldenfreier Stadt erstaunt Gäste

Gastgeber Siegfried Hummel begrüßte die Ortsvorsteher in der Rißtissener Römerhalle. Foto: Rainer Schäffold
Gastgeber Siegfried Hummel begrüßte die Ortsvorsteher in der Rißtissener Römerhalle. Foto: Rainer Schäffold
FF 19.06.2013

Eigentlich hätte der Tagungsort schon viel früher im Ehinger Stadtgebiet sein sollen - dann nämlich hätte sich die Stadt die Fahrtkosten für 17 Ortsvorsteher gespart, sagte Oberbürgermeister Alexander Baumann gestern in der Römerhalle in Rißtissen.

Gerade fünf aus Ehingen - Bärbel Kräutle (Kirchbierlingen), Jutta Uhl (Frankenhofen), Herbert Brandl (Schaiblishausen), Peter Münch (Erbstetten) und Gastgeber Siegfried Hummel waren unter den 65 Ortsvorstehern aus dem gesamten Regierungsbezirk, die sich allhalbjährlich treffen - nun in Rißtissen. Baumanns Kunde, dass die Stadt dieses Jahr schuldenfrei wird, erstaunte manchen Besucher. Vormittags hatten die Teilnehmer bei Liebherr eine Betriebsbesichtigung unternommen, nachmittags machten sie auf Einladung von Walter Schreiner einen Abstecher am Rizzi-Brunnen. Zwischendurch hörten die Ortsvorsteher aktuelle Berichte, Infos zur Bundestagswahl 2013 und zur Kommunalwahl 2014 sowie Aktuelles aus der Bildungspolitik.