Das Kreisimpfzentrum Ehingen reagiert auf die neueste Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko) zur Kreuzimpfung. Die Stiko hatte vergangene Woche empfohlen, Personen, die bereits eine Erstimpfung mit dem Impfstoff von Astrazeneca erhalten haben, für die Zweitimpfung in jedem Fall die Verabreichung eines mRNA-Impfstoffes sowie ein verkürztes Impfintervall anzubieten. Auch die Intervalle für die mRNA-Impfstoffe von Moderna und Biontech verkürzen sich: Moderna kann nun nach vier Wochen zum zweiten Mal verabreicht werden, Biontech bereits nach drei Wochen.

Ausreichend Termine für vorgezogene Zweitimpfungen

Das wirkt sich auf das Impfstoff- und Terminmanagement des KIZ Ehingen aus: Menschen, die ihre Erstimpfung mit Astrazeneca oder einem mRNA-Impfstoff bereits erhalten haben und deren Zweitimpfung ab dem 19. Juli oder später hätte stattfinden sollen, können ihren Zweitimpftermin vorziehen, teilt das Landratsamt mit. Dafür habe das KIZ in den kommenden beiden Wochen ausreichend Termine für die vorgezogenen Zweitimpfungen eingerichtet, beginnend mit einem Sondertermin am Sonntag, den 11. Juli.

Anmeldung direkt beim Betreiber

Die Anmeldung für die vorgezogenen Zweittermine erfolgt direkt unter Tel. (0174) 283 68 53 (von Mittwoch, 7. Juli, bis Freitag, 9. Juli, 10 bis 18 Uhr) oder online im Anmeldeportal des KIZ-Betreibers Huber Health Care unter: ehingen.impfanmeldung.com
Das KIZ Ehingen bittet die Umbuchenden, ihren bisherigen Zweittermin im zentralen Terminportal (www.impfen-bw.de) nach Möglichkeit zu löschen oder das KIZ mit der Löschung zu beauftragen.

Weniger Ersttermine mit Moderna und Biontech

Die veränderte Stiko-Empfehlung wirke sich auch auf die Zahl der Termine für Erstimpfungen aus, heißt es in der Mitteilung des Landratsamtes weiter. Denn nun werde mehr mRNA-Impfstoff für Zweitimpfungen benötigt. Das Angebot für Erstimpfungen mit mRNA-Impfstoffen müsse dadurch zunächst deutlich eingeschränkt werden. Aktuell gebe es im KIZ Ehingen noch wenige freie Termine für Erstimpfungen in den nächsten zwei Wochen. Diese können wie in der Vergangenheit über das zentrale Terminportal (www.impfterminservice.de) oder die zentrale Rufnummer 116 117 gebucht werden.