Kreisverband wirtschaftlich stabilisiert

SWP 16.07.2015

Geschäftsführer "Ich habe den Job sehr gerne gemacht", sagt Roman Gottschalk. Dem Kreisbauernverband sei er dankbar für die Möglichkeit, in einer Organisation mit etwa 3500 Mitgliedern Erfahrung zu sammeln. Wirtschaftlich habe sich der Verband stabilisiert und schreibe schwarze Zahlen, im vergangenen Jahr sei auch ein leichter Mitgliederzuwachs zu verzeichnen gewesen. Der scheidende Geschäftsführer, dessen Vertrag offiziell Ende September ausläuft, räumt ein, dass die Arbeitsbelastung mit bis zu 70 Wochenstunden mitunter recht hoch sei. Für seinen Rückzug seien private Gründe ausschlaggebend. Besonders am Herzen liege ihm, dass "die Mitglieder weiterhin gut betreut sind".