Ehingen Katholiken von St. Blasius und St. Michael feiern gemeinsam Fronleichnam

Vom Marktplatz zum Altar am Ochsenberg und dann zur Abschlussandacht nach St. Blasius: Fronleichnamsprozession in Ehingen.
Vom Marktplatz zum Altar am Ochsenberg und dann zur Abschlussandacht nach St. Blasius: Fronleichnamsprozession in Ehingen. © Foto: Ingeborg Burkhardt
BU 20.06.2014
Mit einem Gottesdienst auf dem Marktplatz und der anschließenden Prozession zum Altar am Ochsenberg haben Ehingens Katholiken am Donnerstag Fronleichnam gefeiert.

Mit der Bürgerwache voran und vom Musikzug begleitet zogen die Gläubigen aus den Kirchengemeinden St. Blasius und St. Michael mit der Monstranz durch die Stadt zur Abschlussandacht in St. Blasius.

Diakon Roland Gaschler hatte zuvor die Worte bei der Wandlung in der Eucharistiefeier in den Mittelpunkt seiner Predigt beim Gottesdienst auf dem Marktplatz gestellt. Gaschler ging auf Zauberei in den Harry-Potter-Büchern ein und erklärte, dass der Urspung des heutigen Begriffs "Hokuspokus" in der Eucharistiefeier zu suchen sei, die bis zum Zweiten Vatikanischen Konzil in lateinischer Sprache gehalten wurde. Die Menschen hätten kein Latein verstanden und aus "Hoc est enim corpus meum" - der Formel bei der Wandlung: "Denn dies ist mein Leib" - sei dann Hokuspokus geworden.

Kommunionkinder sprachen beim Gottesdienst auf dem Marktplatz vor vielen Gläubigen über die Bedeutung des Fronleichnamsfestes und die Lesung von Ilse Meßmer wurde in italienischer und kroatischer Sprache wiederholt.