Lesen Jugendroman - nicht nur für Jugendliche

Astrid Bunzel stellt einen Roman vor.
Astrid Bunzel stellt einen Roman vor. © Foto: Christopher Kürsammer
Ehingen / ck 31.07.2018

„Lesen erweitert den eigenen Wortschatz und jeder kann das persönliche Sprachniveau erhöhen“, schickt Astrid Bunzel, Leiterin der Stadtbücherei Ehingen, für ihren Buchtipp schon mal voraus. In der Triologie „Children of blood an bone“ von Tomi Adeyemi, einer amerikanischen Autorin mit nigerianischen Wurzeln, spielen auch die modernen Themen eine Rolle: Gewalt; Unterdrückung, Ungerechtigkeit und Rassismus.

Die Autorin bringe dem Leser den afrikanischen Mythos von Zauberei und Magie näher, erklärt Astrid Bunzel. Die Menschen im Königreich Orisha haben magische Fähigkeiten, die sie mit der Zeit verlieren und somit dem Bösen zum Opfer fallen und getötet werden. Zélie, Tochter eines getöteten Magiers, möchte den Zauber wieder ins Königreich zurückbringen. Dabei soll ihr ein magischer Gegenstand helfen. Doch kaum hat sie ihn in ihrem Besitz, gerät sie ins Visier des Bösen. Ihre Mission führt sie durch dunkle Pfade und sie stößt auf rachedurstige Geister, die ihr alles abverlangen.

Der Roman ist für Jugendliche ab 14, sagt Astrid Bunzel – und: „Nichts für zarte Geschöpfe“. Der spannend geschriebene Phantasy-Roman lade aber ebenso Krimi-begeisterte Erwachsenen zum Lesen ein, die sich gern von einem Buch verzaubern lassen wollen, das von Sprache und Gestaltung her glänzt. Mystisch und zugleich einladend sei auch das Cover, sagt Astrid Bunzel: Alle Magiere haben weiße Haare.

Tipps für die Lektüre im Urlaub

Lesen Zur Ruhe kommen, den Arbeitsalltag für eine Weiler hinter sich lassen – das ist das Ziel der Menschen im Urlaub. Da kann die Lektüre eines guten Buches hilfreich sein: Zur Unterhaltung, zur Bildung, zum Entspannen – einfach, um die Zeit sinnvoll zu nutzen. In einer Serie stellen Experten aus Ehingen und Umgebung Bücher vor, die sie für den Urlaub empfehlen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel