Party Ins neue Jahr feiern im Ur-Schlecker

Tom Breymaier beim Umbau für die Party.
Tom Breymaier beim Umbau für die Party. © Foto: Eva-Marie Mihai
Ehingen / Eva-Marie Mihai 29.12.2016

Zum ersten Mal seit langem sind die Schaufenster der ehemaligen Schlecker-Metzgerei in der Ehinger Bahnhofstraße 19 wieder frei, hinter dem Glas sind mehrere junge Männer zu sehen, die die Wände silbern verkleiden, eine Bar steht im Raum, weiter hinten ein kleines Podest. Die Plakate am Schaufenster kündigen eine „Big Bang Silvesterpartynacht in Ehingen“ an. „Wir sind durch Ehingen gelaufen und haben einen freien Raum für die Party gesucht“, sagt Organisator Tom Breymaier. „Diese Lage in der Ehinger Stadtmitte eignet sich perfekt.“ Der 24-jährige Student aus Rottenacker veranstaltet die  Party für Menschen in Ehingen. „Warum sollten Leute zum Feiern extra nach Ulm fahren müssen?“ Mit mehreren hundert Besuchern rechnet er, und er will ihnen etwas bieten, seine Gäste sollen die Party zufrieden verlassen. „Ich mach das gerne, man könnte es eine Art Hobby nennen.“

Vorher gab es einiges abzustimmen: Fluchtwege, Brandschutz, vier Securityleute hat der 24-Jährige für Silvester organisiert. Seit etwa zwei Monaten beschäftigt er sich mit der Party, zu der DJ Cymon Pit aus dem Biberacher Raum angekündigt ist. „Er legt Modernes auf, aber auch Musik aus den 80ern und 90ern – es ist für jeden was dabei.“ Er erwartet mehrere hundert Menschen auf der Partynacht.

Ab 20 Uhr ist am Samstag für Besucher ab 16 Jahren Einlass. „Wir verkaufen Schinken-Käse-Seelen und ein breites Spektrum an Getränken“, sagt Breymaier. Bis um 2.30 Uhr werden Getränke ausgeschenkt, um 3 Uhr ist die Party aus. „Feuerwerkskörper sind verboten“, sagt der 24-Jährige. Das werde am Einlass streng kontrolliert.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel