Ehingen/Ulm Im Januar mehr Arbeitslose auch in Ehingen

Ehingen/Ulm / FF 31.01.2014
Die Zahl der Arbeitslosen ist im Januar auch im Raum Ehingen gestiegen, wie die am Donnerstag veröffentlichten Zahlen zeigen. 1269 Männer und Frauen waren im Geschäftsstellenbezirk Ehingen der Agentur für Arbeit Ulm arbeitslos gemeldet, das waren 92 Personen mehr als noch im Dezember.

Allerdings sehen die Zahlen im Jahresvergleich deutlich freundlicher aus, denn im Vergleich zum Januar 2013 sind es 314 Arbeitslose weniger.

Peter Rasmussen, Leiter der Ulmer Arbeitsagentur, führt den Anstieg hauptsächlich auf saisonale Gründe zurück. "Die Zunahme ist um diese Jahreszeit üblich", wird er in der Mitteilung zitiert. Es spielten Quartalskündigungen zum Jahresende eine Rolle, nach dem Weihnachtsgeschäft trenne sich der Handel von befristet Beschäftigten. "Aber auch das Winterwetter wirkt sich vor allem im Baubereich aus".

Als schwach bewertet Rasmussen die Nachfrage nach Arbeitskräften. Die Agentur habe in den vergangenen vier Wochen 800 Personalanforderungen verbuchen können, das war ein Viertel weniger als im Dezember. "Alle reden davon, dass es in der Wirtschaft aufwärts geht", sagt auch Hubert Keckeisen, Pressesprecher der Arbeitsagentur, "aber dieser Aufschwung schlägt auf dem Arbeitsmarkt noch nicht durch". So bleibe hier die Hoffnung auf die Monate Februar und März.