Ehingen Im Dienst für den Nächsten

Gestern feierten zahlreiche Feuerwehrmänner samt Familien in der Liebfrauenkirche die Floriansmesse. Foto: Emmenlauer
Gestern feierten zahlreiche Feuerwehrmänner samt Familien in der Liebfrauenkirche die Floriansmesse. Foto: Emmenlauer
RENATE EMMENLAUER 07.05.2012
Hunderte Feuerwehrleute aus Ehingen und dem Umland mit ihren Familien füllten gestern morgen zur Floriansmesse die Ehinger Liebfrauenkirche.

Es war ein beeindruckendes Bild, als die Fahnenabordnungen aller teilnehmenden Feuerwehren gestern morgen zur Floriansmesse im Mittelgang der Liebfrauenkirche einmarschierten. Festliche Trompetenklänge und feines Orgelspiel erklangen. Die Kirchgänger stimmten danach mit Inbrunst das Florianslied an. Uwe Grau, seit eineinhalb Jahren Feuerwehrseelsorger der Diözese Rottenburg-Stuttgart und Pfarrer der Seelsorgeeinheit Böfingen-Jungingen, betonte: "Es ist eine gute Tradition, den Namenstag im Gedenken an den heiligen Florian im Gedächtnis und ihn in unseren Herzen zu behalten."

In seiner Predigt stellte der Geistliche das Leben des heiligen Florian in den Mittelpunkt. Der hohe Beamte in der römischen Provinz im heutigen Österreich war Christ geworden, hatte sich in Lorch an der Enz für die verfolgten Christen eingesetzt und wurde deshalb zum Tod durch Ertränken verurteilt. "So wie der heilige Florian sein Leben für andere eingesetzt hat, so setzen sich auch Feuerwehrleute für das Leben ihrer Mitmenschen ein", meinte Uwe Grau. Der aktive Feuerwehrmann sagte: "Wir begeben uns für andere in Gefahr. Wir üben regelmäßig für den Ernstfall und wir vertiefen unseren Leistungsstand, um unseren Nächsten noch besser helfen zu können." Der Feuerwehrdienst drücke viel Liebe zu den Nächsten aus. "Liebe können wir in der Gemeinschaft der Feuerwehr auch durch das Wort Kameradschaft ersetzen." Dies schließe Vertrauen und Aufeinanderschauen ein. "Im Einsatz hängt vieles davon ab, dass man Hand in Hand schafft und einander vertraut. Das ist Kameradschaft." Feuerwehrleute und Ordnungsamtsleiter Ludwig Griener hatten die Floriansmesse vorbereitet und mitgestaltet. Seit 1984 feiert die Ehinger Feuerwehr zur Erinnerung an den Schutzpatron jährlich die Floriansmesse, immer am ersten Sonntag im Mai. Nach dem Festgottesdienst trafen sich viele Kirchgänger in der Ehinger Feuerwache.