ÖPNV Hybrid-Bus für Ehinger Stadtverkehr

Gestern stellten Werner Bolach, Sonja Bayer, Eckhard Werner und Patrick Werner einen  Hybridbus vor, der ab Dezember auch in Ehingen fahren soll.
Gestern stellten Werner Bolach, Sonja Bayer, Eckhard Werner und Patrick Werner einen Hybridbus vor, der ab Dezember auch in Ehingen fahren soll. © Foto: Christina Kirsch
Ehingen / Christina Kirsch 22.06.2018
Die Firma Bayer hat gestern ein Vorführmodell des „Citaro hybrid“ vorgestellt. Der Bus spart Diesel und soll ab Dezember auch in der Stadt eingesetzt werden.

Einen Beitrag zur Energieeinsparung und zum Umweltschutz leistet die Firma Bayer mit einem Hybrid-Bus, der ab Dezember auch in Ehingen eingesetzt werden soll. Gestern wurde ein Vorführmodell gezeigt. „Der Bus ist rund 30 000 bis 50 000 Euro teurer als ein normaler Linienbus“, erläuterte Eckhard Werner. „Er wird sich aber nach 10 Jahren amortisiert haben“, kalkuliert der Geschäftsführer des Busunternehmens Bayer. Üblicherweise ist das die durchschnittliche Laufzeit der Linienbusse. Ein normaler Diesel-Linienbus kostet zwischen 240 000 und 250 000 Euro.

Der Hybrid-Bus sieht aus wie ein normaler Linienbus und unterscheidet sich nur in der Beschriftung von anderen Diesel-Bussen. „Man fährt ihn auch nicht anders und das Fahrgefühl für die Gäste ist ebenfalls das gleiche“, erläuterte Patrick Werner, der Leiter der Disposition. Der Citaro hybrid wird von Mercedes Benz als Stadtbus mit Sonderausstattung angeboten.

Der Unterschied steckt unter der Motorhaube. In einem Citaro hybrid arbeitet ein Elektromotor beim Verzögern des Busses als Generator und wandelt beim Bremsen Energie in Strom um. Dieser Strom steht dem Elektromotor zur Unterstützung des Verbrennungsmotors vor allem beim Anfahren zur Verfügung. So genannte Supercaps speichern den Strom. Supercaps sind Doppelschichtkondensatoren, die sich für den schnellen Wechsel zwischen Ladung und Entladung eignen. Vorteile der Technik sei der relativ problemlose Einbau in einen üblichen Citaro-Bus und ein Mehrgewicht von nur 156 Kilogramm. Der Verbrauch des Citaro Hybrid verringert sich zum herkömmlichen Diesel-Modell um 8,5 Prozent. „Da der Bus eine lange Lieferzeit hat, kann er erst Ende des Jahres in Ehingen eingesetzt werden“, meinte Sonja Bayer, die geschäftsführende Gesellschafterin.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel