Grundsheim Hoher Schaden durch GroßBrand

Grundsheim / BU 04.02.2016

Ein Großfeuer hat auf einem landwirtschaftlichen Anwesen bei Grundsheim im südwestlichen Alb-Donau-Kreis Sachschaden von etwa 750 000 Euro angerichtet. Verletzt wurde niemand. Der Brand war in der Nacht zum Mittwoch aus bislang ungeklärter Ursache in einer Maschinenhalle neben der Biogasanlage ausgebrochen. Die Feuerwehr wurde gegen 1.15 Uhr alarmiert und rückte mit etwa 80 Kräften aus Grundsheim selbst sowie umliegenden Gemeinden wie Ober- und Unterstadion sowie Munderkingen an. Das Dach der Halle, auf dem eine Photovoltaikanlage montiert war, stürzte ein. Die Halle, in der sich Maschinen und Geräte befanden, brannte nieder. Den Wehren gelang es, ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäude zu verhindern. Der Einsatz dauerte bis in die Morgenstunden, immer wieder mussten die Feuerwehrleute Glutnester löschen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel