Ehingen / Renate Emmenlauer  Uhr
Das Benefizkonzert für die Familie Gashi in der Lindenhalle gestaltet auch die Bläserklasse 6 des Gymnasiums mit.

Menschen nicht nur mit der facettenreichen Sprache der Musik begeistern, ihnen vielmehr auch in Not beistehen – das „Modern Symphonic Percussion Ensemble“ möchte dafür mit dem Benefizkonzert in der Ehinger Lindenhalle ein Beispiel geben. Spontan hatten Eltern der jungen Instrumentalisten mit ihrem musikalischen Leiter Hubert Müllerschön nach einem Zeitungsartikel in der SÜDWEST PRESSE die Idee, für die Familie Gashi aus Ehingen kostenfrei zu musizieren und Spenden der Familie zukommen zu lassen. Denn Jamin Gashi hat im Frühjahr seine Frau Christiane und die fünf Kinder ihre Mutter verloren. Nun ist das Geld knapp, um Haus und Kinderbetreuung bezahlen zu können.

Percussion-Ensemble dabei

Die Idee ist umgesetzt. Am Dienstag, 23. Juli, musiziert das „Modern Symphonic Percussion Ensemble“ in der Lindenhalle. Und auch die Bläserklasse 6 des Johann-Vanotti-Gymnasiums unter Leitung von Simon Föhr und einige Schüler der Orchesterklasse 7 haben sich eingeklinkt und werden zum Auftakt die drei schwungvollen Stücke „Best day of my Life“, „Big Bean“ und „Easy Pop“ zum Besten geben. JVG-Schulleiter Tobias Sahm wird ein Grußwort sprechen.

In der Bläserklasse sechs spielt übrigens Leila Gashi (12) an der Querflöte mit, deren Mama verstorben ist. „Es ist schön, dass meine Schulkameraden und viele andere Menschen an uns denken“, zeigt sich die Gymnasiastin sichtlich bewegt. Und auch ihr Papa Jamin sagt angesichts der vielen Unterstützung bisher und mit Blick auf das Benefizkonzert: „Danke, danke, danke an alle Menschen, die uns in der Not helfen.“ Das Benefizkonzert unter dem Leitspruch „Auch wir wollen helfen“ am Dienstag beginnt um 19 Uhr, Einlass ist um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten. Veranstalter ist die SÜDWEST PRESSE mit der Aktion 100.000 und Ulmer helft e.V. Die Stadt Ehingen unterstützt die beispielhafte Aktion. Die Ehinger Lindenhalle wird für das Benefizkonzert kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Mit rund 30 Schlagzeugern zwischen 3 und 25 Jahren präsentiert Musiklehrer Müllerschön beim Benefizkonzert am Dienstag vielseitige Musikrichtungen und begeistert das Publikum auf ganz besondere musikalische Weise. Zum Einsatz kommen Glockenspiel, Xylophon, Vibraphon, Marimbaphone, Pauken und Drumsets, wobei die Musiker ihre Instrumente immer wieder wechseln und so verdeutlichen, wie vielseitig die Ausbildung eines Schlagzeugers ist und wie flexibel einsetzbar sie sind.

Gespielt werden Stücke wie etwa „Altes Fieber“ (Tote Hosen), „Angels“ (Robbie Williams), von Andrea Berg „Du hast mich 1000 mal belogen“ oder auch von Helene Fischer „Und morgen früh küss ich dich wach“. Mit im Repertoire sind auch die Beach Boys und die Kastelruther Spatzen. Besondere Hörgenüsse warten auf die Zuhörer mit den Solisten, die in diesem Jahr wieder beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ dabei waren und auf Landes- wie Bundesebene beachtliche Platzierungen erreicht haben.

Spendenkonten sind eingerichtet

Wer der Familie Gashi finanziell beistehen will, notiert auf der Überweisung an die Aktion 100. 000 das Stichwort „Familie Gashi“. Spendenkonten sind eingerichtet bei der Volksbank Ulm-Biberach (IBAN: DE79630901000002364018, BIC: ULMVDE66XXX) und bei der Sparkasse Ulm (IBAN: DE4763050000 0000100003, BIC: SOLADES1ULM). Spender erhalten ab einem Betrag von 201 Euro eine Spendenbescheinigung. Ansonsten gilt der Überweisungsträger bis 200 EURO als Bescheinigung. re