Feier Heißes Sommerfest mit buntem Programm

Eine gut gelaunte Drehorgelspielerin sorgte beim Flohmarkt des Sommerfestes für musikalische Unterhaltung.
Eine gut gelaunte Drehorgelspielerin sorgte beim Flohmarkt des Sommerfestes für musikalische Unterhaltung. © Foto: Illenberger
Untermarchtal / Hermann Illenberger 07.08.2018

Ein Sommerfest mit Flohmarkt bei solchen Temperaturen gab es in Untermarchtal noch nie. Trotzdem richteten es sich viele Marktbeschicker auf der Munderkinger Straße in der Ortsmitte unter Sonnenschirmen ein. An der Zahl der Händler war man etwa auf Vorjahresstand gekommen. Doch der Hitze wegen waren es ein paar weniger Besucher, die mit den Händlern feilschten. Zur Unterhaltung trug eine gut gelaunte Drehorgelspielerin bei. Vielerlei Artikel wurden an den Ständen angeboten. Bücher, Schmuck, Bilder, Militaria-Artikel, gebrauchte Kleidung, Werkzeuge und Gegenstände, die bisher auf Dachböden und in Kammern schlummerten.

Die Getränkestände der Narrenzunft waren sehr begehrt und hatten bis in die Nacht hinein einen hervorragenden Absatz. Das Angebot an Cocktails, Snacks und Imbiss stellte sehr zufrieden. Gäste kamen auch von den Nachbarorten Obermarchtal und Munderkingen zu Besuch und belebten die Szene.

Zunftmeister Thorsten Faad äußerste sich zufrieden mit dem Sommerfest und Flohmarkt. Ein bisschen Fasnet-Flair und Gaudi kam dann beim Schätzspiel für alle Festbesucher auf. Die vier ausgestellten Untermarchtaler Narrenzunft-Masken von Schopfboale, Altlacha-Hexa, Hokam-Ma und Narrenbüttel-Helm sollten mit ihrem Gesamtgewicht erraten werden. Ein nicht leicht zu erfassendes Rätsel. Oberbüttel Jens Rapp leitete das  Quiz und die Siegerehrung.

Eine Schätzerin aus Munderkingen kam dem tatsächlichen Gewicht mit ihrer Schätzung sehr nahe. Andrea Walter mit ihrer Schätzung von 6868 Gramm lag nur ein paar Gramm über dem tatsächlichen Gewicht von 6825 Gramm der Masken. Zweitbeste Schätzerin war Gudrun Kramer aus Munderkingen und als drittbester Schätzer entpuppte sich Hans-Peter Schleicher aus Obermarchtal. Die Siegerin darf sich auf ein Spanferkel freuen, die Zweitplatzierte über einen Wertgutschein und der dritte Platz war mit einem Weinpaket ausgestattet.

Beim über den Tag und am Abend veranstalteten Bierkrugschieben fuhr Herbert Heinzelmann aus Untermarchtal den Sieger ein und den damit verbundenen Gewinn eines kleinen Bierfasses. Zweite und dritte Preisträger waren hier Petra und Reinhold Hess aus Untermarchtal.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel