Max Leicht war einer der Gründer des Heimatvereins Berkach und somit Pionier, damals im April 1988. Zunächst war er stellvertretender Vorsitzender, dann von 1995 an Vorsitzender. Nun trat er in der Hauptversammlung am Samstag im Gemeindehaus nach insgesamt 31 Jahren als Funktionär nicht mehr zur Wahl an. Zu seinem Nachfolger haben die 49 anwesenden Mitglieder Holger Lenz gewählt. Lenz überreichte seinem Vorgänger zum  Dank für seine Leistung einen Hotelgutschein.

Geschenke zum Abschied

Einstimmig wiedergewählt wurden der stellvertretende Vorsitzende Matthias Waidmann, Kassiererin Carolin Waidmann und Schriftführerin Anna Sileo. Ebenso bestätigt wurden die Beisitzer Andreas Leicht, Hans-Peter Leicht, Daniela Oehrl, Manuel Renner, Holger Fink, Reingardis Baur, Jenni Wiegert-Schartmann und Tobias Willbold. Neue Beisitzer sind Melanie Leicht, Katja Trapp, Marc Gröber und Ronja Oehrl. Nicht mehr zur Wahl standen die Beisitzer Angelika Bott, Paula Mähr und Harald Renner. Den ausscheidenden Kassenprüfer Bernhard Rauner ersetzt Manuela Werkmann. Die Ausscheidenden wurden mit Geschenken verabschiedet.

Karl Leicht wurde von seiner Aufgabe, die Absicherung der Prozession zu organisieren, entbunden, ebenso Luzia Leicht, die bislang die Tischdecken gewaschen und gemangelt hatte. Ihre Mangel funktioniere nicht mehr.

Zuvor hatte der scheidende Vorsitzende Max Leicht berichtet. Zugunsten des Festes zum 30-jährigen Bestehen 2018 hatte der Verein den Ausflug ausfallen lassen. „Es war ein tolles Fest“, sagte Leicht, Planung und Ausführung seien „genial“ gewesen. Sieger des Schützenschießens 2017 (im Mai 2018 nachgeholt) war Oliver Burget, im Oktober 2018 gewann Manuela Werkmann.

Vollauf begeistert sei das Publikum beim Fasnetsball und beim Kaffeekränzchen gewesen. Die Mitglieder hatten auch den Hang der Außenanlage ausgelichtet. Mehr als 600 Stunden seien bei Arbeitseinsätzen und Veranstaltungen 2018 geleistet worden. Der Heimatverein zählt aktuell 160 Mitglieder.

Auch dieses Jahr plant der Verein wieder die Organisation der Öschprozession, zudem werde es am 30. Juni einen Ausflug zum Hymer-Museum in Bad Waldsee geben, teilte Holger Lenz mit.

Das könnte dich auch interessieren:

160


Mitglieder hat der Verein. 17 von ihnen sind bei der Frauengymnastik, 18 in der Männersportgruppe, sechs im Jugendraum. Zudem gibt es eine Jugendtanzgruppe mit Ronja Oehrl.