Konzert Heeresmusikkorps spielt in Schelklingen

Schelklingen / Bernhard Raidt 13.04.2018

Auf die Musikfreunde in der Region wartet am kommenden Mittwoch ein besonderes Hörerlebnis: Das Heeresmusikkorps Ulm unter Leitung von Oberstleutnant Matthias Prock spielt von 19.30 Uhr an in der Schelklinger Stadthalle zu einem Benefizkonzert auf. „Wir sind froh, die Musiker nach fünf Jahren wieder bei uns begrüßen zu dürfen“, sagt Wolfgang Bierer, der Vorsitzende des Musikvereins Stadtkapelle. Zu den Profi-Musikern hat die Schelklinger Stadtkapelle übrigens einen ganz besonderen Kontakt: Ihr ehemaliger Saxophon-Spieler Dieter Vogel ist Mitglied des Heeresmusikkorps.

Das international erfolgreiche Militärorchester spielt dabei in Schelklingen sein aktuelles Konzertprogramm. Unter dem Titel „Hava nagila. Jüdische Komponisten – Jüdische Musik“ möchte das Heeresmusikkorps Ulm zeigen, wie facettenreich die jüdischen Einflüsse unsere Musikkultur beleben. „Hava nagila“ heißt übersetzt: „Lasst uns glücklich sein!”

Selten auf Bühnen zu hören

Das Programm bietet eine Mischung aus Originalliteratur für sinfonisches Blasorchester, moderner Unterhaltungsmusik und Märschen. Sehr selten auf europäischen Konzertbühnen zu hören ist laut Mitteilung der Stadtkapelle etwa die „Ouvertüre für Harmoniemusik op. 24”, geschrieben vom gerade einmal 15-jährigen Felix Mendelssohn Bartholdy unter den Eindrücken des Auftrittes eines Kurorchesters. Seine Eltern konvertierten aus gesellschaftlichen Gründen vom Judentum zum Christentum. Felix hingegen bekannte sich zeitlebens offen zu seinen Wurzeln.

Der zweite Konzertteil steht im Zeichen der gehobenen Unterhaltungsmusik. So sind Highlights aus dem erfolgreichen Broadway-Musical „A chorus line” vom preisgekrönten amerikanisch-jüdischen Komponisten Marvin Hamlisch zu hören. Die Titel aus der Produktion mit der skurrilen Handlung, die vom Casting für ein Musical erzählt, wurden von Jörg Murschinski arrangiert. Abgerundet wird das Konzertprogramm mit Werken von Siegfried Translateur, Giacomo Meyerbeer und Aaron Copland – alles Komponisten mit jüdischen Wurzeln. Der Erlös des Abends kommt übrigens in Teilen den beiden Kindergärten in Schelklingen zugute. „Ich freue mich persönlich sehr auf das Konzert“, sagt der Musikvereins-Vorsitzende Wolfgang Bierer. „Es ist immer ein Genuss, diese Profis zu hören.“

Info Karten zu 12 Euro sind im Vorverkauf bei Uhren und Optik Moll, Metzgerei Boos (beide Schelklingen), Blumen Haimerl in Schelklingen und Allmendingen, der Donau-Iller-Bank in Schelklingen und Ehingen und der Sparkasse Schelklingen, Blaubeuren, Asch, Gerhausen und Ehingen zu bekommen.

SÜDWEST PRESSE verlost fünf Karten

Karten Die SÜDWEST PRESSE verlost fünf Karten für den Auftritt des Heeresmusikkorps Ulm am kommenden Mittwoch, 18. April, 19.30 Uhr in der Stadthalle in Schelklingen.

Verlosung Wer heute, Freitag, von 13 Uhr bis 13.15 Uhr die Redaktion in Ehingen unter Telefon (07391) 582 33 anruft und seinen Namen und seine Telefonnummer nennt, nimmt an der Verlosung teil. Die Konzertkarten liegen dann für die Gewinner an der Abendkasse bereit.