Obermarchtal / KARIN MITSCHANG  Uhr
Viele Angebote ergeben einen guten Preis. Davon hat Obermarchtal nun bei der Vergabe der Arbeiten für den Hallenumbau profitiert.

Der Gemeinderat hat einstimmig etliche Arbeiten für den Umbau und die Sanierung der Mehrzweckhalle an den jeweils günstigsten Bieter vergeben. Wie Andreas Heinze vom Architektenbüro Uli Böttcher im Gemeinderat am Dienstagabend ausführlich darlegte, liegt die Gemeinde damit erfreulicherweise um einiges unter den geplanten Ansätzen. Es waren jeweils 7 bis 18 Angebote angefordert worden, und daraufhin unterbreiteten zumeist 4 bis 12 Firmen ihre Aufstellungen. Lediglich die Flachdacharbeiten waren nicht beschränkt ausgeschrieben worden: Sie gingen für 175 487 Euro (jeweils brutto) an die Firma Fischer Flachdach in Weißenberg bei Bautzen. Heinzes Nachforschungen zufolge sei es eine sehr zuverlässige Firma, die auch schnell bei Gewährleistungsfällen reagiere.

Abbrucharbeiten wird die Firma Krausse (Erbach) zu 47 497 Euro erledigen, Erd-, Beton- und Maurerarbeiten die Firma Komander (Maselheim) zu 137 265 Euro, Zimmererarbeiten die Firma Dachbau Mühlen (32 324), Trockenbauarbeiten die Firma Celikkaya (Öpfingen; 50 487), Gipserarbeiten die Firma Maurizio Gaudio (Gerhausen; 66 386), Holz-Alu-Fenster baut die Firma Stocker (Uttenweiler; 72 691) ein, die abgehängte Decke kommt von Albin Sumenjak (Erbach; 28 867), und ebenfalls die Malerarbeiten (15 138). Eine Prallwand wird die Firma Top-Sport (Rietberg; 40 786) bauen, die Tore und Türen darin die Firma Herkules (Lüdenscheid; 68 352). Die Verschattung kommt von der Firma Kohn (Neu-Ulm; 12 477), die Fliesenarbeiten erledigt die Firma Au-Gehrung (Nürtingen; 37 814), Bodenbelagsarbeiten von Firma Wipfler (Laupheim; 11 136), Schreinerarbeiten von Firma Traber (Oberdischingen; 21 229 Euro), Estricharbeiten von Firma Benirschke (Göppingen; 17 368), Gerüste bringt Matthäus Schenk (Altbierlingen; 8577), WC-Trennwände die Firma Kemmlit (Dusslingen; 4355), Schlosserarbeiten von Anderer (Dellmensingen; 14 088), Kunststoff-Alu-Fenster für den Sanitärbereich von Gnannt (Reutlingendorf; 19 461) und Fenster aus Alu für sehr beanspruchte Bereiche von Knupfer (Markbronn) zu 12 404 Euro.