Ehingen Großes Ensemble und stimmgewaltige Sänger bei „La Traviata“

La Traviata, Lindenhalle Ehingen, Kammeroper Köln
La Traviata, Lindenhalle Ehingen, Kammeroper Köln © Foto: Christina Kirsch
Ehingen / Christina Kirsch 08.06.2018

Prächtig gesungen von Esther Hilsberg war die an Tuberkulose erkrankte Violetta, die bei Verdis Oper „La Traviata“ im Mittelpunkt stand. Die Kammeroper Köln führte sie am Mittwoch in der  Lindenhalle auf. Eine Kulisse mit umgestürzten Säulen markierte bereits im ersten Akt die Brüchigkeit einer Gesellschaft, die ihre Mitglieder schnell verehrt und verachtet. Ein großes Ensemble und stimmgewaltige Sängerinnen und Sänger führten das Publikum in der sehr gut besuchten Aufführung durch die drei Akte. Inga Hilsberg dirigierte die Kölner Symphoniker, die mit 30 Musikern im Orchestergraben die Dramatik gut herausspielten. Herausragend in der Inszenierung von Lajos Wenzel: Antonio Rivera als Alfredo.