Wintersport Großer Andrang beim 35. Skiflohmarkt

Einkleiden und ausrüsten für den Wintersport: Beim diesjährigen Skiflohmarkt in Rottenacker standen den Besuchern rund 2000 Artikel zur Auswahl.
Einkleiden und ausrüsten für den Wintersport: Beim diesjährigen Skiflohmarkt in Rottenacker standen den Besuchern rund 2000 Artikel zur Auswahl. © Foto: Ingeborg Burkhardt
Rottenacker / Ingeborg Burkhardt 13.11.2017
Das große Angebot beim Skiflohmarkt lockte viele Besucher nach Rottenacker.

Mehrere hundert Wintersportler aus der Region steuerten am Samstag die Mehrzweckfalle in Rottenacker an, in der der seit 35 Jahren bestehenden Skiclub des Sportvereins wieder seinen Skiflohmarkt ausrichtete. Rund 60 Aktive kümmerten sich um den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung, die sich steigender Beliebtheit erfreut und immer mehr Besucher anzieht. Diesmal wurden sie vor der Halle von den jüngsten Mitgliedern mit Leberkäs-Wecken und Getränken versorgt. Rund 200 Privatpersonen hatten bereits am Freitagabend zu der Börse vor Saisonbeginn einen oder bis zu zehn Artikel angeliefert, die den Besitzer wechseln sollten. Dazu gab es ein riesiges Angebot an reduzierter Ware von der Firma Sport-Express aus Ehingen, so dass die Kunden nach Schätzung von Abteilungsleiterin Ruth Walter rund 2000 Artikel zur Auswahl hatten, um sich zum Skifahren, Snowboarden, Eis- und Langlaufen oder Wandern einkleiden und ausrüsten konnten.

Am Freitagabend hatten die 300 Mitglieder des Skiclubs dazu Gelegenheit, die anderen Kunden am Samstag. Es herrschte von Beginn an großer Andrang. Wie viele Besucher es am Ende waren, konnte Walter nicht sagen. Manche Besucher gewannen bei der Tombola noch ein T-Shirt oder andere Accessoires für die Saison. Der Reinerlös der Veranstaltung wird in die Ausbildung und Fortbildung der Skilehrer investiert.