Gemeinderat ÖPFINGEN - KURZ BERICHTET

FF 29.10.2015

Bohrungen am Sportplatz

Probebohrungen gab es Anfang September am Sportplatz; sie sollen Aufschluss über den Untergrund und die Kosten einer Umgestaltung des Sportgeländes liefern, sagte Bürgermeister Andreas Braun am Dienstag im Gemeinderat auf eine Anfrage eines Bürgers. Die Sache müsse dann erst nichtöffentlich im Gemeinderat diskutiert werden, das dauere einige Zeit. "Wir haben die Sache fest im Visier", versicherte der Bürgermeister.

Parkplätze beim Schloss

Eine weitere Anfrage bezog sich auf parkende Autos an der Schulstraße, die nahe dem Unteren Schloss eine "absolute Engstelle" verursachten, wie Walter Gundel sagte. "Parkplätze sind in Sicht", antwortete der Bürgermeister; die Wohneigentümergemeinschaft im Unteren Schloss plane die Anlage eines Parkplatzes, sagte Braun weiter, in dieser Woche komme er mit der Gemeinschaft ins Gespräch.

Mehr Offenheit

Mehr Offenheit gegenüber den Bürgern bei der Flüchtlingsunterbringung wünschte sich in der Fragestunde Alfons Burkhardtsmayer. "Ich vermisse Transparenz", sagte er und sprach das Gebäude an der Gartenstraße 11 an. Er fürchte, dass dort Tatsachen über die Bürger hinweg geschaffen würden. Die Gemeinde sei noch in einem frühen Stadium, antwortete Andreas Braun und verwies auch auf die Infoveranstaltung am 12. November (siehe Meldung auf dieser Seite). Die Verwaltung wolle die Anwohner frühzeitig einbinden, sagte der Bürgermeister weiter.

Ausschuss neu gewählt

Dem Gutachterausschuss werden in den Jahren 2016 bis 2020 die selben Personen aus Öpfingen angehören wie bisher. Einstimmig hat der Gemeinderat am Dienstag die Mitglieder Dominik Maier, Peter Erhard und Hermann Rudolf bestätigt.

Zuschuss für Arztpraxis

Die Gemeinde hat vom Regierungspräsidium einen Zuschuss für den Erwerb der Arztpraxis bekommen, die im neuen Gebäude neben dem Unteren Schloss entstehen wird. Dies gab der Bürgermeister im Rat bekannt; der Bescheid belaufe sich auf den Betrag von 109 000 Euro.

Bürgermeister in A15

Die Besoldungsstufe des Öpfinger Bürgermeisters wird bei A15 liegen. Dies habe der Gemeinderat in nichtöffentlicher Sitzung beschlossen, gab Andreas Braun am Dienstag bekannt. Der Amtsvorgänger war zuletzt in A 16 eingestuft gewesen.

Neuer Mitarbeiter

Ebenfalls nichtöffentlich beschlossen hat der Rat die Neubesetzung der Stelle im Wertstoffhof. Neuer Mitarbeiter dort ist Günter Schulz, berichtete der Bürgermeister.