Michael Mouratidis, Vize-Fraktionschef der CDU im Ehinger Gemeinderat übernimmt „vorrübergebend“ den Vorsitz der Fraktion bis zum Frühjahr 2021 von Manuel Hagel. Das habe die Fraktion einstimmig auf Vorschlag von Hagel beschlossen, teilte die Fraktion am Mittwochabend mit. Hagel ist derweil Vize-Fraktionschef. Somit habe Hagel als Landtagskandidat sowie als Landesgeneralsekretär mehr Zeit für die Landtagswahl im Frühjahr 2021.

Hier die Pressemitteilung der Fraktion im Wortlaut:

„Der Schritt, den Fraktionsvorsitz vorübergehend abzugeben, ist logische Konsequenz aus dem, was ich bei unserer Nominierungsveranstaltung der CDU für die Landtagswahl in Öpfingen angekündigt habe. Mein Ziel ist es, dass der Alb-Donau-Kreis erneut mit einem richtig starken CDU-Mandat im Landtag vertreten sein wird. Nur so werden wir in Stuttgart wieder ähnlich viel für unsere Heimat erreichen können wie in den vergangenen vier Jahren“, so der bisherige Fraktionsvorsitzende der CDU-Stadtratsfraktion in Ehingen, Manuel Hagel MdL.

Zuvor hatte die CDU-Fraktion auf Vorschlag von Manuel Hagel einstimmig beschlossen, dass Michael Mouratidis, bisher stellvertretender Fraktionsvorsitzender, das Amt des Vorsitzenden bis nach der Landtagswahl im kommenden Jahr übernehmen wird. Im April 2021, so der Beschluss, wird der Vorsitz dann wieder auf Manuel Hagel übergehen, der in der Zwischenzeit das Amt des stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden übernehmen und damit mit Michael Mouratidis tauschen wird.

Der 31-jährige Hagel ist seit 2014 Vorsitzender der Gemeinderatsfraktion. Im vergangenen Jahr wurde er, nachdem die CDU zuvor bei den Kommunalwahlen ihre absolute Mehrheit im Rat verteidigt hatte, einstimmig in diesem Amt wiedergewählt. Hagel ist neben seinem Mandat als Landtagsabgeordneter für den Alb-Donau-Kreis auch Kreisvorsitzender der CDU sowie Generalsekretär der CDU Baden-Württemberg. Er ist hier u.a. mit der Organisation und Koordinierung des landesweiten Wahlkampfes der Union befasst.

„Manuel hat eine gute Lösung mit dem Tausch der Ämter vorgeschlagen. So hat er die Beinfreiheit, die er im Vorfeld der Landtagswahl in seinen Aufgaben als Kreisvorsitzender und Generalsekretär braucht und bleibt dabei in der Fraktion fest in allem involviert“, so der nun neue Vorsitzende Michael Mouratidis. „Manuel Hagel hat in den vergangenen sechs Jahren mit seiner fleißigen und verlässlichen Arbeit Hervorragendes geleistet – für unsere Fraktion aber erst recht für unsere Stadt. Mir persönlich geht es in erster Linie darum, Kontinuität walten zu lassen und in unserem gemeinsamen Sinne die Fraktion zu führen.“

„Klar ist, ich komme aus der Kommunalpolitik und ich bleibe auch kommunalpolitisch weiter am Ball und immer als Ansprechpartner präsent. In einer Demokratie sind Wahlämter aber immer nur geliehen. Wir müssen besonders verantwortlich damit umgehen. Mein Anspruch an mich selbst ist, dass ich mich ständig selbst dahingehend überprüfe, was ich leisten kann, ohne von der Qualität, die ich von mir einfordere, Abstriche machen zu müssen. Daher habe ich mich jetzt zu diesem Schritt entschlossen. Nun verteilen wir die Verantwortung auf mehrere Schultern,“ so Manuel Hagel abschließend.