Unter der Pandemie leiden viele Berufstätige – entweder unter Kurzarbeit oder Jobverlust. Anders ist das bei Hebammen – denn Schwangere und Babys gibt es immer. „Wir werden von den Frauen gerade auch mehr gebraucht als zuvor“, sagt Jessica Post. Die 32-Jährige ist freiberufliche Hebamme in...