Ehingen / jad/ck Am Donnerstag wurde eine Gasleitung in der Schulgasse in Ehingen beschädigt.

Ein Arbeiter hat am Donnerstagnachmittag mit seinem Bagger in der Schulgasse eine Gasleitung beschädigt. Der Mann hatte das Leck bemerkt und sowohl die Feuerwehr als auch den Gasversorger alarmiert.

Unter der Gesamteinsatzleitung des Feuerwehrkommandanten Oliver Burget rückten sechs Fahrzeuge und 30 Feuerwehrleute aus. An der Austrittsstelle und an den umliegenden Gebäuden maß  die Feuerwehr, ob eine Explosionsgefahr besteht und konnte Entwarnung geben. Der Gasversorger stellte das Gas ab. Der Bereich musste abgesperrt werden.