Munderkingen Frühestens 2018 wieder Spittl-Narren-Umzug

KAM 08.01.2015

Weil viele befreundete Zünfte im erweiterten Umkreis - aber auch die in Oberdischingen - heuer ihre Jubiläen just am 7. Februar feiern, haben die Spittl-Narren in Munderkingen aufgrund von nur 25 Anmeldungen von Narrenvereinen ihren Umzug abgesagt. "Der Termin war nicht glücklich", sagt der Vorsitzende, Werner Wald. Weil Vorstandsmitglied Reiner Ertle kürzlich gestorben war, hatten die Spittl-Narren teils auch weniger Lust auf den eigentlich alle drei Jahre stattfindenen Umzug. Der Verein war erst kürzlich als 26. Vollmitglied der Vereinigung Freier Oberschwäbischer Narrenzünfte in Heudorf mit einem lustigen Zeremoniell aufgenommen worden. Doch wie es aussieht, wird er in seiner Heimatstadt erst für frühestens 2018 einen eigenen Umzug planen. Im nächsten Jahr sei die Fasnet noch kürzer als heuer, sodass Besuche und Pflichttermine überwiegen, und 2017 habe die Trommgesellenzunft ein Jubiläum, sagt Wald.