Am Freitag, 26. Juni, beginnt die Freibadsaison in Ehingen. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, kann das Erlebnisfreibad an der Donauhalde pünktlich zum Wochenende unter Einhaltung der notwendigen Hygiene- und Abstandregelungen öffnen. Dabei ist, wie aktuell in allen Bereichen, vieles anders als gewohnt: Eintrittskarten gibt es nur über das Internet, sowohl Saison- und 12-er Karten als auch die „normale“ Eintrittskarte. Dafür ist eine Online-Registrierung erforderlich. Sie erleichtert im Notfalls eine Nachvollziehbarkeit von möglichen Infektionsketten.

Ohne Registrierung und Online-Buchung kein Einlass

Die Registrierung der Besucher und die Online-Reservierung vorab sind wesentlicher Bestandteil des Hygienekonzeptes, betont Stadtsprecherin Bettina Gihr. Ohne sie ist kein Einlass möglich. Auf der Homepage der Stadt Ehingen unter www.ehingen.de und auf der Freibadseite www.freibad-ehingen.de ist von Donnerstag an, 25. Juni, der Link zur Buchungsseite zu finden. Die Bezahlung der Tickets erfolgt per SEPA-Lastschrift. Neu ist auch, dass sich insgesamt nur 700 Personen gleichzeitig im Bad aufhalten dürfen, allerdings nicht alle gleichzeitig in den Becken. Auch hier gilt der Mindestabstand von 1,50 Metern. Es wurden deshalb drei Zeitfenster eingerichtet: von 8 bis 11 Uhr, von 12 bis 17 Uhr und von 18 bis 20 Uhr.

Duschkabinen bleiben geschlossen

Zunächst kann jeder Badegast nur ein Zeitfenster pro Tag buchen, damit möglichst viele das Angebot nutzen können. Die Duschkabinen bleiben geschlossen, vor dem Baden muss die Außendusche genutzt werden. Nach dem Baden ist das Duschen nicht gestattet. Angeboten werden

  • Einzeleintritte (3 Euro),
  • Einzeleintritte ermäßigt (2 Euro),
  • 12-er Karten (30 Euro),
  • 12-er Karten ermäßigt (15 Euro),
  • Saisonkarten (50 Euro) und
  • Saisonkarten ermäßigt (20 Euro).

Die ermäßigten Preise gelten für Kinder ab sechs Jahren, Studenten bis 26 Jahre, Bundesfreiwilligendienstler, Schwerbehinderte ab 50 Prozent sowie Altenpassinhaber mit Grundsicherungsleistung. Bei allen Ermäßigungen ist ein gültiger Ausweis vorzuweisen.

Kinder dürfen erst ab elf Jahren alleine kommen

Die Preise sind unverändert geblieben und entsprechen denen der letzten Jahre, sagt Gihr. Lediglich der Feierabendtarif könne diese Saison nicht angeboten werden. Gekaufte Eintrittskarten können nicht umgebucht, umgetauscht oder ausbezahlt werden. Kinder dürfen diesen Sommer erst ab einem Alter von elf Jahren alleine ins Freibad.