Dieser Triumph war eindeutig: Mit fast 500 Stimmen hat Franz Rothenbacher aus Schelklingen den Online-Preis der Aktion „Förderpreis Ehrenamt“ gewonnen. Damit gehen 3000 Euro an die SG Justingen. Exakt 473 Unterstützer haben sich bei der Abstimmung im Internet für Rothenbacher eingesetzt – und sich dafür auf der Homepage der Doau-Iller-Bank registriert. Zusammen mit der SÜDWEST PRESSE führt die Bank die Aktion durch – und vergibt insgesamt 30 000 Euro für Vereine der Region. Rothenbacher ist seit 45 Jahren im Verein engagiert, sei es als erster Vorstand, als Hausmeister oder als Platzwart. Er gilt als Erfinder der „Power-Disco“ und war maßgeblich am Umbau des Sportheims und der Gestaltung der Außenanlagen beteiligt.
Insgesamt hat es für die Online-Abstimmung mehr als 4900 gültige Stimmen gegeben. „Ein tolles Ergebnis, das zeigt, wie wichtig der Preis für Vereine gerade in Corona-Zeiten ist“, sagt Thomas Freudenreich, Prokurist der Bank. Die Bewerber wurden aus den Reihen ihres Vereines vorgeschlagen.
Auch sehr viele Stimmen erhielt Lothar Hartmann von der SG Altheim. Der 44-Jährige ist seit mehr als 30 Jahren im Verein engagiert und schaffte 367 Stimmen. Er ist wesentlich dafür verantwortlich, das es beim Umbau des Sportheims auch zu Corona-Zeiten weiterging. „Er war immer vor Ort und hat geschaut, dass die Arbeiten unter Corona-Bedingungen ausgeführt wurden“, lobt Stefanie Rommel, die ihn vorgeschlagen hat. Auch sei er trotz Corona seiner Jugendtrainerrolle nachgegangen. Seine SG Altheim erhält mit Hartmanns zweitem Platz 2500 Euro an Preisgeld aus der Soziallotterie der Genossenschaftsbanken („Gewinnsparen“).
Platz 3 geht an Tamara Ostertag aus Allmendingen. Für die Aktion wurde sie vor allem wegen ihres großen Engagements in der Allmendinger Narrengruppe vorgeschlagen. Doch ist sie auch eine der treibenden Kräfte für den Förderverein des Allmendinger Waldfreibads. Auf sie entfielen 295 stimmen, ihre Narrengruppe erhielt damit 2000 Euro an Preisgeld.
Platz vier der Online Abstimmung geht an Konstantin Konstantinidis und Felix Pfeifer vom Streetball Ehingen. Seit 10 Jahren sind sie die treibenden Kräfte unter anderem für das jährliche Basketballturnier in Ehingen sowie für den Ausbau der Streetball-Anlage auf dem Volksfestplatz. Sie erhielten 286 Online-Stimmen und dürfen sich daher über 1500 Euro für ihr Basketball-Projekt freuen.
Platz fünf geht an Martin Striebel, der sich seit 30 Jahren im Musikverein Edelweiß Rottenacker engagiert. Er hat nicht nur eine Ausstellung organisiert, sondern kümmert sich auch um das Archiv des Vereins. An den Verein gehen damit 1000 Euro.
Damit sind 10 000 Euro von 30 000 Euro vergeben. Über die Entscheidung der Jury berichten wir in den nächsten Tagen.