Handwerk Firma Warth feiert Jubiläum

Stefan und Marion Wollwinder sind stolz auf das 110-jährige Bestehen der Firma Warth. Vor fünf Jahren wechselte die Firma von Ehingen nach Allmendingen.
Stefan und Marion Wollwinder sind stolz auf das 110-jährige Bestehen der Firma Warth. Vor fünf Jahren wechselte die Firma von Ehingen nach Allmendingen. © Foto: Emmenlauer
Allmendingen / RENATE EMMENLAUER 06.04.2018
Die Firma Warth in Allmendingen lädt am Sonntag, 8. April, zum 110-jährigen Bestehen zur Jubiläums-Hausmesse ein.

Vier Generationen und 110 Jahre Firmengeschichte – Stefan Wollwinder, aktueller Inhaber der Firma Warth, blickt auf eine stolze Tradition zurück. Für ihn zählt der Erhalt des Geschäfts zur Handwerksehre. Der 43-Jährige hat den Betrieb im Jahr 2001 – also mit gerade 26 Jahren – von seinem Onkel Winfried Warth übernommen. Stefan Wollwinder machte bei ihm schon eine Ausbildung als Zentralheizungs- und Lüftungsbauer und legte danach die Meisterschule im Installateur- und Heizungsbauerhandwerk ab.

Draht zur handwerklichen Arbeit

Winfried Warth hatte den Betrieb von 1971 bis 2001 geführt. Er gab damals schnell die althergebrachte Schlosserei auf und legte den Schwerpunkt auf den Einbau und die Wartung von Heizungen und Lüftungen. Den Draht zur handwerklichen Arbeit habe er wohl von seinem Großvater Winfried Warth mitbekommen, sagt Stefan Wollwinder. „Ich war oft mit meinem Opa Willhelm bei Kunden unterwegs, um etwas zu reparieren oder auszuliefern.“ Willhelm Warth hatte die Schlosserei in der Unteren Hauptstraße in Ehingen  von 1934 bis 1971 betrieben, wobei neben üblichen Schlosserarbeiten auch der Vertrieb von Öfen und Herden zum Leistungsspektrum gehörte. Er legte damit den Grundstein für den späteren Heizungsbaufachbetrieb.

Am Puls der Zeit

Gegründet wurde die Firma Warth im Jahr 1908 als reine Schlosserei von Karl Reiner, der den Betrieb 1934 seinem Schwiegersohn Willhelm Warth übergab. Stefan Wollwinder ist stolz, dass sein Urgroßvater Karl Reiner einst den Mut zur Betriebsgründung hatte und ist froh, den Familienbetrieb weiterführen zu können. Nur der Standort hat sich geändert: Vor fünf Jahren ist Stefan Wollwinder vom ursprünglichen Standort in der Unteren Hauptstraße in Ehingen in seinen Neubau im Allmendinger Industriegebiet ausgesiedelt. Er wie auch seine Frau Marion sind stolz auf die Entwicklung des Traditionsbetriebs. „Für uns gilt immer die Devise, am Puls der Zeit sein. Da muss sich ein Betrieb stetig weiterentwickeln“, lautet ihr Motto.

Info: Am Sonntag, 8. April, von 10 bis 17 Uhr lädt die Firma Warth zur Jubiläums-Hausmesse in die Xaveriusstraße 1 nach Allmendingen ein.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel