Hauptversammlung Feuerwehr ist motiviert und gut aufgestellt

Die Geehrten von links nach rechts: Manfred Maier, Markus Mussotter, Michael Lohner, Franz Mayer, Sascha Miebes und Kommandant Joachim Enderle
Die Geehrten von links nach rechts: Manfred Maier, Markus Mussotter, Michael Lohner, Franz Mayer, Sascha Miebes und Kommandant Joachim Enderle © Foto: Ingeborg Burkhardt
Munderkingen / Ingeborg Burkhardt 13.03.2018
Die Feuerwehr Munderkingen blickt auf ein arbeitsreiches Jahr mit mehreren Bränden und vielen Hilfeleistungen zurück.

Wie zwei Zahnräder ineinandergreifen, so funk­tioniert in Munderkingen die Zusammenarbeit zwischen der Feuerwehr und der Stadt.“ Das stellte am Samstag bei der Hauptversammlung der Wehr der stellvertretende Kreisbrandmeister und Kommandant der Ehinger Feuerwehr, Oliver Burget, fest. Das sei nicht alltäglich.

Zuvor hatten Kommandant Joachim Enderle und Schriftführerin Lisa Thiel in ihren Berichten auf ein arbeitsreiches Feuerwehrjahr zurückgeblickt. 89 Mal wurden die 51 aktiven Frauen und Männer der Stützpunktwehr zu Einsätzen alarmiert. 22 Mal mussten dabei Brände gelöscht werden, darunter zwei Großbrände. Fast 60 Mal galt es, technische Hilfe zu leisten. Das Spektrum der Aufgaben reichte dabei von Verkehrsunfällen und Türöffnungen, über die Beseitigung von Ölspuren und Wasserschäden, bis hin zu Tierrettungen.

Leistungsabzeichen abgelegt

53 Mal kam die Wehr zu Übungen zusammen. Jürgen Barth, Markus Burgmaier, Jendrik Gierner, Tobias Schartmann, Jonas Schlaich und Andre Thiel nahmen an allen Übungen teil. Überhaupt sei die Wehr mit einem Altersdurchschnitt von 29 Jahren gut aufgestellt, sagte Enderle. Die Kameraden seien hochmotiviert, alle zögen an einem Strang. Mehrere Fortbildungen wurden erfolgreich abgeschlossen, drei Gruppen legten das Feuerwehr-Leistungsabzeichen in Bronze ab.

Wie gut die Feuerwehr in der Bürgerschaft verankert ist, hatte Bürgermeister Michael Lohner auf der Hauptübung im vergangenen Jahr beobachtet: Bei strahlendem Sonnenschein hatte die Munderkinger Wehr sich zu diesem Anlass mit allen Abteilungen in der Innenstadt präsentiert und dafür viel Beifall bekommen.

Die Jugendfeuerwehr besteht zum Jahresende aus 13 Jungen und einem Mädchen, die mit Spiel und Spaß die feuerwehrtechnischen Grundlagen erlernen.

Hohe Auszeichnungen vergeben

Zwei Kameraden konnten am Abend für langjährigen Dienst ausgezeichnet werden: Sascha Miebes wurde für seinen jahrelangen Einsatz als Ausschussmitglied und Gerätewart mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen in Bronze belohnt, Franz Mayer für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst geehrt. Eine ganz besondere Ehrung wurde Bürgermeister Michael Lohner und seinem ehemaligen Hauptamtsleiter Markus Mussotter zuteil: Die beiden Männer erhielten auf Initiative Joachim Enderles für ihre jahrzehntelange Unterstützung der Munderkinger Wehr das silberne Abzeichen des Landesfeuerwehrverbands Baden-Württemberg.

Abschiede, Nachfolger und Abzeichen

Personal Aus beruflichen Gründen scheiden Erik Schön und Christian Burgmaier aus der Einsatzabteilung aus. Lisa Thiel legte ihr Amt als Fachbereichsleiterin Dokumentation und Öffentlichkeitsarbeit nieder, sie geht in Elternzeit. Nachfolger Thiels wird Kai Breymaier.

Leistung Das Leistungsabzeichen in Bronze legten ab: Mika Breymaier, Patrizia Breymaier, Oliver Felkel, Lukas Finkbeiner, Jens Gierner, Renate Lange, Andreas Lohner, Luise Lohner, Steffen Luczka, Tobias Schartmann, Daniel Schelkle, Jonas Schlaich, Pascal Steinmüller, Lisa Thiel und Markus Wald.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel