Die Höhlenforscher haben ihre Arbeiten im Farrenwiesschacht bei Justingen fortgesetzt – und haben dabei wieder erstaunliche Entdeckungen gemacht. Der Schacht, der nur zufällig entdeckt wurde, weil ein Spaziergänger bis zum Knie ins Erdreich einbrach, offenbart eine enorme Tiefe. Im Frühjahr waren die Forscher bereits auf 49 Meter vorgestoßen und hatten dabei ein Loch gefunden, hinter dem es weiter zu gehen schien.