Wirtschaft Stöhr investiert 3,2 Millionen Euro in Lagerflächen

Rottenacker / Ingeborg Burkhardt 18.07.2018
Immer mehr Firmen suchen Lagerflächen. Deshalb erweitert der Logistikdienstleister Stöhr jetzt in Rottenacker.

Im August ist Spatenstich für eine weitere Logistikhalle der Spedition Stöhr in Rottenacker. Rund 3,2 Millionen Euro investiert der 52-jährige Unternehmer in den Erwerb von 24.000 Quadratmetern Land und den Bau einer 50 auf 100 Meter großen Halle; ein zweites Objekt in dieser Größe ist bereits geplant. Wie Erwin Stöhr und sein Logistikleiter Johannes Holl gestern in einem Pressegespräch erklärten, kämen – „ohne Werbung zu machen“ – immer öfters Anfragen von Firmen, die nach Lagerflächen suchen, weil sie an ihren Standorten keine Lagermöglichkeiten haben oder ihre Lager nicht mehr erweitern könnten, wie beispielsweise am Bodensee. Dem will der Logistikdienstleister Rechnung tragen. Stöhr: „Wir haben Erweiterungsflächen auf ebenem Grund in Richtung Kirchbierlingen und auch im Süden.“

Rund acht Monate soll der Bau der neuen Lagerhalle dauern, Anfang April des kommenden Jahres soll das Projekt abgeschlossen sein. Einen baureifen Plan gibt es auch für eine zweite, ebenfalls 50 auf 100 Meter große Lagerhalle, der umgesetzt werde, wenn die Nachfrage nach Lagerflächen weiter ansteigt, sagen Stöhr und Holl.

Unternehmen stark gewachsen

Mit dem Kauf des neuen Areals hat Stöhr seine Betriebsfläche in Rottenacker auf 70.000 Quadratmeter erhöht. Vor zehn Jahren war der Munderkinger mit seiner Spedition von seiner Heimatstadt umgezogen, hat seither seinen Umsatz vervierfacht und viele neue Kunden dazugewonnen, die Logistik weiter ausgebaut und 2012 eine zweite Lagerhalle gebaut.

In der Transportsparte stieg die Zahl der Fahrzeuge, die unter seinem Logo unterwegs sind, von 40 auf 160, die in der Munderkinger Werkstatt gewartet und gewaschen werden. Inzwischen beschäftigt die Firma Stöhr insgesamt 330 Mitarbeiter. Mit der Fertigstellung der neuen und nun dritten Lagerhalle im April werden es vier bis fünf mehr sein.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel