Musik Erfolgreiche Jungmusiker zeigen ihr Können

 Die Lehrgangsbesten Sinah Stiehle (Kirchen), Florian Schmid (Asch) und Fabian Körner (Blaubeuren, von links). Als Lehrgangsleiter unterrichteten Thomas Hartmann (li.) und Franco Hänle (re.).
Die Lehrgangsbesten Sinah Stiehle (Kirchen), Florian Schmid (Asch) und Fabian Körner (Blaubeuren, von links). Als Lehrgangsleiter unterrichteten Thomas Hartmann (li.) und Franco Hänle (re.). © Foto: Christina Kirsch
Untermarchtal / Christina Kirsch 06.08.2018

Ein letztes Mal leitete Kreisverbandsjugendleiterin Kathrin Beck den Lehrgang des Blasmusik-Kreisverbandes Ulm/Alb-Donau im Bildungshaus Untermarchtal. Sie sei nun sechs Jahre als Jugendleiterin tätig gewesen; nun solle jemand Jüngeres das Amt übernehmen, meinte sie. Mit viel Applaus, Blumen und einem Gutschein für ihr Hobby Wasserski wurde Beck beim Abschlusskonzert der D2 und D3 Lehrgänge aus ihrem Amt verabschiedet. Ein letztes Mal gratulierte die Musikerin den Lehrgangsteilnehmern für ihre Erfolge und übergab die Urkunden. Es sei wieder ein sehr guter Lehrgang gewesen, sagte Beck, die sich bei den Lehrgangsleitern Thomas Hartmann und Franco Hänle für die Leitung bedankte. Bei der Hauptversammlung des Kreisverbandes im Frühjahr 2019 wird eine neue Jugendleiterin oder -leiter gewählt.

Als Lehrgangsbeste schlossen Sinah Stiehle (Musikkapelle Kirchen), Florian Schmid (MV Asch) und Fabian Körner (MV Stadtkapelle Blaubeuren) die Lehrgänge ab. Erstmals gab Dirigent Franco Hänle den jungen Musikern einen Einblick in das Dirigieren und übte den Auftakt und den Einsatz. „Den Vereinen fehlen die Dirigenten und so versuchen wir, dem Mangel entgegen zu steuern“, meinte Beck.

Im Innenhof des Klosters hörten die zahlreich erschienenen Gäste die Komposition „Movie Milestones“ von Hans Zimmer und „Montanas del Fuego“ von Markus Götz. Der Kreismarsch schloss dann das gelungene Konzert ab.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel