Ehingen Entspannte Laune beim Kindlrock - Junge Musiker zeigen ihr Können

Ehingen / STEFAN SCHAARSCHMID 22.12.2014
Der fünfte Kindlrock am Freitagabend im Ehinger Jugendzentrum war ein Erfolg. Junge Nachwuchsmusiker aus der Region zeigten ihr Können.

Einer der Organisatoren, Frede Ferber von der Musikschule Oton, war vom Erfolg des Kindlrocks begeistert: "Wir sind super zufrieden, weil der Termin gepasst hat und der Stadtjugendring dazu gekommen ist." Auch die Auftritte der Musikschüler lobte Ferber und schob einen Dank an die Stadtverwaltung nach: "Anja Mildenberger von der Stadt hat ganz toll mit uns zusammen gearbeitet."

Ziel des Abends war, junge Nachwuchsmusiker aus der Region auf die Bühne zu bringen und zusammen mit deren Eltern zu feiern. Viele Besucher kamen in das ehemalige Postamt in der Bahnhofstraße, überfüllt war die Veranstaltung aber nicht. Zufriedene Gesichter sah man überall, die Atmosphäre war entspannt. Dies strahlte auch Jugendzentrums-Mitarbeiter Theo Sidiropoulos aus, der die Auftritte nach anstrengender Vorarbeit sichtlich genoss. Zunächst wurden durch die Musikschüler leichtere Gitarrenstücke und auch Gesang geboten. Nach 21 Uhr traten die Ehinger Band "Angry Moses" und "The Phans" aus Ulm auf. Die Formation "RCKFSH" (Rockfish) sagte ihren Auftritt kurzfristig ab. Ihr Schlagzeuger hatte sich nach einem Sturz verletzt. Wenn ein finanzieller Überschuss entsteht, wollen ihn die Veranstalter spenden. Wer der Empfänger der Gabe sein soll, werde noch besprochen. Unterstützt wurde der Kindlrock durch die Musikschule Oton, Stadtjugendring, Biergarten am Groggensee, Musikgeschäft Action Music und Ego.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel