Ehingen Engpass am Ehinger Amtsgericht

Ehingen / JB 05.11.2014

Komme jedoch etwa während einer Urlaubsabwesenheit noch ein Krankheitsfall hinzu, "dann haben wir gehobene Probleme". Im Juli, bei seiner Einsetzung als Direktor des Amtsgerichts, hatte der Richter bereits deutlich darauf hingewiesen, dass die kleinen Amtsgerichte immer mehr beschnitten würden, bis sie nicht mehr überlebensfähig seien.

Aufgabe der Protokollführerin ist es, während der Verhandlung Aussagen, Formalien und Ergebnisse aufzunehmen und schriftlich festzuhalten. Theoretisch könnte ein Richter auch zum Diktiergerät greifen, doch das kostet - nicht nur in der Nachbereitung - eine Menge Zeit.

Die beiden Verhandlungen - in einem Fall handelt es sich um eine Anklage wegen Körperverletzung, im anderen Fall müssen sich zwei Angeklagte wegen Vorenthaltens und Veruntreuens von Arbeitsentgelt verantworten - hat Lampa nun auf das kommende Frühjahr verschoben. Ein früherer Termin war wegen anderer bereits angesetzter Verhandlungen nicht möglich. Zu jedem der beiden Termine waren sechs Zeugen geladen, in einem Fall auch ein Dolmetscher.