Gemeinde Ein Fest für den Kindergarten

RENATE EMMENLAUER 26.06.2018

Die Kirche St. Michael in Altheim war am Sonntag voll besetzt. Es gab einen gebührenden Anlass dazu: 50 Jahre Kindergarten. Pfarrer Jochen Wittschorek hielt eine flammende Predigt zum Jubiläum, die Mädchen und Buben des Kindergartens begeisterten mit schönen Liedern. Auch das Bürgerhaus füllte sich danach bis in den letzten Winkel. Der stattliche Kindergarten-Geburtstag prangte auf aneinandergereihten Blättern in dicken Lettern und mit farbigen Blumen an der Wand. Bunte Luftballons schmückten den Saal, die Mütter der Kindergartensprösslinge hatten die Tische mit Blumenarrangements dekoriert. Nicht zuletzt lieferte die Ausstellung entlang der Wände Erinnerungen an ein halbes Jahrhundert Kindergartengeschichte. Pfarrer Jochen Wittschorek war die Freude über das Kindergartenjubiläum anzusehen, auch über die große Mühe, die sich Altheimer Bürger dafür gemacht hatten. Ernst Conrad Rudolf Freiherr von Freyberg-Eisenberg als Patronatsherr von Allmendingen und Altheim schwärmte: „Die Kinder haben uns beim Gottesdienst so herzlich eingeladen. Da konnte keiner nein sagen.“

Finanzielle Unterstützung

Gerhard Kottmann als stellvertretender Bürgermeister hatte einen Scheck für das Erzieherinnen-Team um Sylvia Heinemann mitgebracht, und nahm in seinem Grußwort den Kindergarten in den Blick, in dem er selbst eine schöne Zeit verbringen durfte, ebenso alle seiner vier Kinder. Er berichtete von der hohen finanziellen Unterstützung seitens der weltlichen Gemeinde. Für Kottmann war der Altheimer Kindergarten gleichbedeutend mit Ehrenamt, „da für den Kindergarten sicher schon alle Bürger einen Beitrag geleistet haben.“ Klara Traub, die einst erste Erzieherin im Kindergarten St. Michael, gab ein Gedicht zum Besten, das sie vor 30 Jahren geschrieben hatte.

Die Mädchen und Buben des Kindergartens, die einheitlich ein blaues T-Shirt mit der Aufschrift „Gemeinsam leben“ anhatten, sangen das Lied „Wir Kindergartenkinder sind fidel und froh…“. Bei Mittagstisch und bei Kaffee und Kuchen saßen die Altheimer den Nachmittag über zusammen, die Sprößlinge fanden Kurzweil bei lustigen Kinderspielen. Und der Kindergarten lud zur Besichtigung ein.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel