Handwerk Ehinger Parkettleger auf Schloss Hubertusburg

Die Landesfachklasse der Gewerblichen Schule Ehingen hat auf Schloss Hubertusburg gearbeitet, links Ernst Müller.
Die Landesfachklasse der Gewerblichen Schule Ehingen hat auf Schloss Hubertusburg gearbeitet, links Ernst Müller. © Foto: Ernst Müller
Ehingen/Wermsdorf / Rainer Schäffold 03.09.2018

12 000 Teile zugesägt und verlegt, und das alles in gerade einmal vier Tagen. Diese ungewöhnliche Leistung haben Schüler der Landesfachklasse der Parkettleger an der Gewerblichen Schule Ehingen erbracht. Sie haben 170 Quadratmeter Parkettboden in einem Saal des altehrwürdigen Schlosses Hubertusburg in Wermsdorf in Sachsen verlegt. Friedrich August I. von Sachsen, genannt August der Starke, hatte das barocke Schloss in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts erbauen lassen. Es diente ihm als Jagdschloss und galt als solches lange Zeit als eines der größten in ganz Europa.

Nun, bei der Verlegung des Parketts, haben auch frühere Schüler der Ehinger Schule aus ganz Deutschland geholfen, wie Lehrer Ernst Müller mitteilt. Insgesamt seien 17 Helfer beteiligt gewesen. Der Parkettlegermeister hat die Aktion angeleitet, das Motiv entworfen und auch dafür gesorgt, dass das Wappen des St. Heinrich-Ordens eingearbeitet wurde, der vor fast 300 Jahren im Schloss gestiftet worden war.

Viel unterwegs

Ähnliche Aktionen in den Sommerferien machen die Parkettleger schon seit Jahren, wie Müller weiter berichtet. So waren sie bereits dreimal in Rumänien, um auch dort Parkettböden zu verlegen. Dabei können sie stets auf die Unterstützung des Vereins der Freunde und Förderer der Gewerblichen Schule Ehingen zählen – und auf mehrere Sponsoren.

So haben Unternehmen das Material wie Holz, Klebstoffe und Öl für den Boden in Schloss Hubertusburg gesponsert, das sich im Eigentum des Freistaats Sachen befindet. Müller schätzt die Kosten auf rund 18 000 Euro. Auch die Unterbringung in Wermsdorf war für die Parkettleger dank der vielfältigen Unterstützung kostenlos.

18

Tausend Euro – so hoch sind ungefähr die Materialkosten für den neuen Parkettboden im sächsischen Schloss Hubertusburg. Sponsoren haben dies übernommen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel