Veranstaltung Ehinger City pulsiert beim Filmfestival

Ehingen / RENATE EMMENLAUER 13.08.2018

Der Abschlussabend des 18. Ehinger City Filmfestivals hat erneut gezeigt, dass sich das Freiluftkino im Herzen der Stadt als Besuchermagnet etabliert hat: Zum einen wird den Besuchern Freiluftkino geboten, zum anderen eine familiäre Festatmosphäre.

„Wir hatten eine perfekte Woche. Alle Filme konnten gezeigt werden“, sagte Rolf Koch vom Ehinger Stadtmarketing. Die Resonanz sei großartig gewesen. Und die Entscheidung, das Filmfestival-Finale wegen der unsicheren Wetterprognosen von Freitag auf Samstag zu verschieben, habe sich gelohnt.

Viele Besucher hatten sich am Samstag schon bis zu zwei Stunden vor Filmstart auf dem Marktplatz eingefunden – um einen idealen Sitzplatz zu finden oder um den schönen Sommerabend mit Cocktails zu starten, Angesichts der Bar-Akrobatik gab es schon früh das ein oder andere zu beobachten.

Rolf Koch als Moderator erzählte den Zuschauern unter anderem, dass der Tischtennis-Bundesligist TTC Ochsenhausen die gesamte Saison in der Ehinger Johann-Vanotti-Halle spiele; Auftakt sei am 18. August.

Dann interviewte er Trainer Domenik Reinboth mit dem neuen Kader der Zweitbundesliga-Basketballer Ehingen Urspring und warb für das Auftaktspiel am 23. September gegen Tübingen, ein „Turbokracher“. Die Mannschaft verteilte Fanartikel und Freikarten an dutzende Kinder.

DJane Malena, die zur Partynacht auflegte, stellte im Gespräch fest: „Es ist für mich eine Ehre, hier in Ehingen sein zu dürfen.“ Dann flimmerte das Musikvideo der Band „Freundeskreis“ über die Leinwand, in dem sie als „A.N.N.A“ zu sehen war.

Jede Menge Cocktails

Von Barchef Markus wollte Rolf Koch wissen, was er den Besuchern als Drink empfehlen kann, und wurde von dem Show-Barkeeper mit einer wahren Flut an Tipps für sommerliche Drinks überhäuft: Der Barkeeper schwört angesichts der milden Temperaturen und der karibischen Atmosphäre auf Caipirinha, passend dazu auf Pina Colada, ferner auf Barts fruchtiger Limonade auf Aperol-Basis. Für den großen Durst mehrere Leute habe man den 1,5 Liter Zombie oder einen Liter Caribean Sangria im Angebot..

Koch verwies auf die Mitstreiter des Ehinger Filmfestivals, das Hotel Adler, die Berg-Brauerei, Getränke Denkinger, die TSG-Basketballer mit der Popcornhütte und Donau 3FM. Mit seinem Dank an die Kinobetreiber Susi und Torsten Bennewitz löste Koche einen Sonderapplaus des Publikums aus.

Bereits beim Auftakt am Montagabend hatte Rolf Koch die Besonderheit des Filmfestivals hervorgehoben, das vom Verein Gewerbe – Handel – Freie Berufe (GHF) Ehingen und der Stadt finanziert werde, um den Besuchern stets kostenfreien Kinospaß zu bieten. Koch schloss in sein Lob auch den Freundeskreis Filmfestival und den städtischen Bauhof ein, die ein reibungsloses Freiluftkino sicherstellten.

Dann hieß es „Film ab“ für „Pirates oft the Caribean 5: Salazars Rache“. Kaum lief der Abspann des Streifens, wurde der Nachthimmel  beim audio-visuellen Feuerwerk von farbenprächtigen Lichtspiele erhellt. Inmitten der auf allen Seiten von Besuchern belagerten Karibik-Bar lieferte DJane Malena danach bis nach Mitternacht House-Musik und Dance-Beats.

Die ehrenamtlichen Helfer und Mitarbeiter des Bauhofs schwärmten aus, um den Marktplatz abzustuhlen und wieder auf Vordermann zu bringen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel