Ehingen Lob und Auszeichnung für Jungmusiker

Die Preisträger des Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" wurden beim Preisträgerkonzert in der Aula des Johann-Vanotti-Gymnasiums ausgezeichnet.
Die Preisträger des Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" wurden beim Preisträgerkonzert in der Aula des Johann-Vanotti-Gymnasiums ausgezeichnet. © Foto: Christina Kirsch
Ehingen / Christina Kirsch 13.03.2018
Ein Dutzend Preisträger des Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ spielen in der Aula des Johann-Vanotti-Gymnasiums.

Das Preisträgerkonzert mit den erfolgreichen jungen Musikern des Regionalwettbewerbs „Jugend musiziert“ hat dieses Jahr nicht wie sonst üblich im Franziskanerkloster stattgefunden, sondern lief in die Aula des Johann-Vanotti-Gymnasiums ab. Denn der Wettbewerb im Januar hatte so viele Preisträger hervorgebracht wie noch nie.

Landrat Heiner Scheffold begrüßte im voll besetzten Saal die Musiklehrer, Eltern und alle, die mit dem Wettbewerb betraut waren. Der Landrat versetzte die Zuhörer in seiner Begrüßungsrede zunächst auf einen Ozeandampfer, auf dem der Musiker Novecento sein ganzes Leben verbrachte und schließlich ein weltberühmter Pianist wurde. Am Beispiel dieses Romanhelden sehe man, dass „Musik fasziniert und Musikmachen faszinierend ist“, sagte Scheffold.

Rhythmisch einwandfrei

Die große Zahl an Preisträgern sieht er als einen starken Beleg dafür, dass die Musik Zukunft habe. Es sei nicht entscheidend, ob das Musizieren zur Weltspitze führe, sagte Heiner Scheffold, sondern dass es den Musikern und Zuhörern Spaß und Freude bereite. Vergangenes Jahr habe er von einem jungen Preisträger, der hinter seinem Schlagzeug fast nicht zu sehen gewesen sei, ein fulminantes „Musikstück gehört, für das man sonst in die Schleyer-Halle gehen muss“.

Auch dieses Jahr hatten die von Jessica Porter an der Musikschule Ehingen ausgebildeten Schlagzeuger Tim Knab, Johannes Renz, Julian Fiesel und Marino Munivrana (alle aus Ehingen) mit einem exakt gespielten Trommelstück fasziniert. Bei der „Pole Position“ war es nicht nur laut, sondern auch rhythmisch einwandfrei. Das Ensemble erhielt im Wettbewerb 24 Punkte und einen ersten Preis (wir berichteten). Bei den Schlagzeugensembles waren auch Simon Grimm (Öpfingen), Michael Maile (Oggelshausen), Alexander Drescher (Schemmerhofen), Fabian Schwei­kert (Unterstadion) Samuel Götz (Ehingen) und Nicolas Nassal (Hohentengen) so erfolgreich, dass sie einen einen Preis mit Weiterleitung erspielten.

Im Preisträgerkonzert begeisterte zu Beginn die neunjährige Sophia Dolpp an der Querflöte mit zwei kurzen Stücken, einem Marsch und einem Circus Rag. Das Mädchen wird von Andreas Sommer unterrichtet.

Mit Musical-Titeln wartete die 14-jährige Franziska Geprägs auf. Die Ehingerin hatte in der Kategorie Musical teil genommen und einen ersten Preis gewonnen.

Mit dem spanisch angehauchten Klavierstück „From Foreign Parts“ bezauberten die von Oxana Krut unterrichteten Schülerinnen Annika Bosler und Jana Schenk am Sonntag das Publikum. Die beiden 15-jährigen Ehingerinnen hatten im Wettbewerb die Jury überzeugt und erspielten sich damals einen ersten Preis mit Weiterleitung. 

Die Preisvergabe erfolgte während des Konzerts in zwei Teilen und zwischen den einzelnen Musikbeiträgen.

Weitere Preisträger

Kategorie Bass (Pop):  1. Preis Tobias Keller (Dietenheim) E-Bass. Kategorie Blechblasinstrumente Solo: 1. Preis: Sebastian Leibing (Ballendorf) Tuba, Paulina Vogel (Erbach) Trompete, Nick Robert Killius (Laichingen) Trompete, Hanna Sühring (Langenau) Trompete, Marit Burkhardt (Laichingen) Horn, Fabian Körner (Blaubeuren) Tuba, Caroline Seiz (Öpfingen) Horn, Alessia Fadda (Blaubeuren) Horn, Johannes Schlecker (Emerkingen) Horn. 1. Preis Kim Winter (Langenau) Trompete, Benjamin Bosch (Langenau) Euphonium, Gregor Mannes (Rammingen) Trompete, Jan Sommer (Blaustein) Trompete, Max Schwenkedel (Laichingen) Euphonium, Florentina Stöferle (Dellmensingen) Horn, Jakob Romer (Langenau) Euphonium. Kategorie Blockflöte, Querflöte, Fagott solo: 1. Preis Sophia Dolpp (Ehingen) Querflöte,  Gina Birzele (Asselfingen) Querflöte, Jessica Kunz (Erbach) Querflöte,  Bianca Rehm (Oberdischingen) Querflöte. 2. Preis Jakob Höchstädter (Ehingen) Querflöte, Tom Lukas Killius (Laichingen). Kategorie Duo Klavier und ein Streichinstrument: Benjamin Friesinger Klavier und Johann Sora Blakytny (Violoncello) beide Blaustein, 1. Preis mit Weiterleitung. Kategorie Gitarre solo: 1. Preis mit Weiterleitung David Rößler (Erbach), Julia Koch (Dietenheim) und Christian Kunz (Erbach). 1. Preis Leonard Strohwald (Illerkirchberg 2. Preis Franz Bohnacker (Blaubeuren), 3. Preis Talea Maier (Illerrieden), Richard Knaute (Blaubeuren), Lara Brumme (Blaubeuren), Paulina Bollow (Blaubeuren). Luca Dvorak aus Blaubeuren nahm ohne Wertung teil. Kategorie Klavier vierhändig: 1. Preis mit Weiterleitung Jana Schenk und Annika Bosler (Ehingen, 1. Preis Lilly-Marie Dinkelacker und Xuan Phuc Nguyen (Ehingen), 2. Preis Elija und Ronja Neumann (Beimerstetten).  Kategorie  Musical solo: 1. Preis mit Weiterleitung Franziska Geprägs (Ehingen), 2. Preis Viktoria Block (Ehingen).  Kategorie Oboe, Klarinette, Saxophon solo: 1. Preis mit Weiterleitung Amelie Gruber (Blaubeuren) Oboe, Lilly Nussbaumer (Blaustein) Klarinette, Rebecca Scott (Blaubeuren) Saxophon. 1. Preis Jessica Metzger (Untermarchtal) Saxophon, Lena Maunz (Illerkirchberg) Saxophon, Sophie Renz (Blaubeuren) Saxophon, Philipp Hamann (Erbach) Saxophon). 2. Preis Lena Kubitschek (Ehingen) Oboe. Kategorie Schlagzeug Ensemble: 2. Preis Fabian Bosch (Börslingen), Lukas Hegele  (Altheim), Tizian Arnold (Langenau), Simon Schlumberger (Nerenstetten)

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel