Gemeinderat Duschen in Sporthalle erneuern

Munderkingen / ah 13.04.2018

  In der Sporthalle in Munderkingen mussten vor einigen Wochen die Duschen gesperrt werden, weil dort Legionellen nachgewiesen worden waren. Das hat gestern Bürgermeister Dr. Michael Lohner auf Anfrage bestätigt, nachdem der UWG-Vorsitzende Wolfgang Pilger bei der Hauptversammlung der Unabhängigen Wählergemeinschaft am Dienstagabend berichtet hatte, dass die Legionellen auch Thema im Munderkinger Gemeinderat waren. Sie seien, sagte Pilger, zwar nicht gefährlich gewesen, aber das Wasser habe für viel Geld untersucht und über längere Zeit auch gechlort werden müssen.

Nach Angaben Lohners wurden die Duschen sofort gesperrt, gespült und desinfiziert. Danach seien keine Legionellen mehr nachzuweisen gewesen. Als Ursache vermutet der Bürgermeister den unregelmäßigen Gebrauch: In der mitttlerweile 30 Jahre alten Halle würden ein bis zwei der insgesamt vier Duschen äußerst selten benutzt, so dass dort Wasser in den Leitungen stehe. Wie ernst die Verwaltung den Vorfall nimmt, zeigt die Tatsache, dass der Gemeinderat schon in der nächsten Sitzung am kommenden Donnerstag (19. April) über die notwendige Sanierung entscheiden soll. Auf der Tagesordnung der öffentlichen Sitzung, die um 19.30 Uhr beginnt, stehen die Erneuerung der Mess-, Steuer- und Regelungstechnik in der Sporthalle und die Erneuerung der Dusch- und Waschbeckenarmaturen in der Sporthalle samt Umstellung auf eine automatische Spülung.

Zuvor besichtigt der Gemeinderat um 18.30 Uhr im Kinderhaus Schillerstraße neue Räume und den Ausbau im Dachgeschoss sowie das neue orientalische Restaurant „El Pharaon“.