Ehingen Donau-Projekt: 8,55 Kilometer Häkelschnüre

SWP 17.06.2014
Ein ehrgeiziges Ziel gesetzt haben sich die Ehinger Beteiligten am Projekt "Die gewollte Donau":

Wenn am 13. Juli im Rahmen des Donaufests auf dem Münsterplatz in Ulm ein Flussteppich ausgelegt wird, der den Verlauf der Donau durch alle zehn Länder nachzeichnet, sollen 8,55 Kilometer an verstrickten Häkelschnüren aus Ehingen dabei sein. So lang ist der Abschnitt der Donau auf Gemarkung Ehingen, und weil - wie berichtet - Freiwillige bereits seit Anfang April fest am Häkeln sind, sind die ersten fünf Kilometer auch schon geschafft.

Als Termin hat sich die Gruppe um Dr. Ursula von Helldorff und Dr. Wolf Brzoska dabei das Brückenfest am 28. Juni gesetzt, das rund um die Schmiechbrücke an der Bahnhofstraße gefeiert wird. Bis dahin, so die Hoffnung, sollen die 8,55 Kilometer erreicht sein. Dafür wird das Büro des Caritasprojekts "Wir machen mit am Wenzelstein" im evangelischen Gemeindezentrum in der Adlerstraße zu einer Art Häkel-Hauptquartier: Hier kann jeden Dienstag, also auch heute, von 16.30 bis 18 Uhr gehäkelt werden. Hier werden die Luftmaschenschnüre gemessen und zu Flächen im Format von 50 x 50 Zentimeter verstrickt, so dass man diese Teile als Sitzkissen verwenden kann. Und hier ist auch eine Umschlagstelle für Spenden: Wer hat, bringt, und wer braucht, holt hier Wolle, Häkel- und dicke Stricknadeln. Weitere Informationen: Telefon: (07391) 7599217.