Musik Donau-Open-Air geht in vierte Runde

Manuel Berndt (links) und  Philipp Stöhr mit Muki-T-Shirts im Rat.
Manuel Berndt (links) und Philipp Stöhr mit Muki-T-Shirts im Rat. © Foto: Privat
Munderkingen / KARIN MITSCHANG 10.07.2017
Auch dieses Jahr bieten Manuel Berndt und Philipp Stöhr ein Live-Event am Donauufer.

Live-Rap im Munderkinger Gemeinderat, das gibt’s nicht alle Tage. Auf Einladung von Bürgermeister Dr. Michael Lohner kam es dazu in der jüngsten Sitzung. Der inzwischen in Neu-Ulm ansässige ehemalige Munderkinger Manuel Berndt erhielt für seine beiden musikalischen Kostproben anerkennenden Applaus. Auch ein Musikvideo zu „Tage des Regens“ mit Sängerin Tarana zeigte er. „Wenn’s in Munderkingen brennt, komm’ ich zum Löschen, meine Eltern wohnen ja auch noch hier“, erklärte er seine Leidenschaft fürs Donaustädtchen, in dem er auch in diesem Jahr wieder ein großes Live-Event organisiert. Er wird auch beim Brunnenfest auftreten. Die erste Runde war bekanntlich ins Wasser gefallen beziehungsweise ins Jugendhaus verlegt worden: Das fünfte Musikevent in Munderkingen von Manuel „Big Daddy X“ Berndt und Philipp Stöhr und die vierte als „Donau-Open-Air“ stattfindende Veranstaltung ist nun organisiert: Am 19. August beginnt der Einlass zu vier Euro um 18 Uhr  im Bürgerpark. Darüber haben die beiden Hauptorganisatoren in selbst designten Munderkingen-T-Shirts im Gemeinderat informiert. Von einer anfänglich reinen Hip-Hop-Veranstaltung habe sich das Open-Air zu einer gemischten Musikveranstaltung für Jedermann entwickelt. „Wir wollen regionalen Bands eine Plattform bieten, denn die haben viel zu sagen“, sagte Berndt, der über beste Rückmeldungen auch von den Künstlern für die „tolle Location“ im Bürgerpark berichtete. „Es kommt hier eine tolle Stimmung auf.“ Ihm (Band-Buchung, Sicherheit) und Stöhr (Administratives, Öffentlichkeitsarbeit.) sowie Florian Stöhr vom Ordnungsamt der Stadt sei es immer wieder ein Anliegen, mit dem Event etwas für junge wie auch ältere Leute zu bieten und Munderkingen als Stadt voranzubringen. Bürgermeister Lohner betonte, dass auch das „Donau-Open-Air“ aus dem Bürgerbeteiligungsprojekt „Kleinstadtleben“ entstanden war. „Der Manuel Berndt und sein Team sind Botschafter für die Stadt, und das ist toll, und das ist keine Eintagsfliege, und nicht nur eine Veranstaltung für 18-Jährige.“ Besonders freute den Bürgermeister, dass die Veranstaltung einen unkommerziellen Charakter habe und dass keinerlei Spirituosen ausgeschenkt werden. In diesem Jahr werden die Munderkinger Band Josie, Big Daddy X, Diana Ezerex, Fla da Liquid, Groundswimmer (München), EQT und Qüvee in Munderkingen auftreten, also eine Mischung aus Hip-Hop, Rock, Punk-Rock, Pop und entspanntem A-capella-Sound.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel